„Bewusst gesund“: Traumatherapie – Hilfe für die Seele

Außerdem am 27. Dezember: Schmerzfrei durch Osteopathie

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das in HD produzierte ORF-Gesundheitsmagazin "Bewusst gesund" am Samstag, dem 27. Dezember 2014, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Traumatherapie - Hilfe für die Seele

Vor zehn Jahren - am 26. Dezember 2004 - riss die verheerende Tsunami-Katastrophe mehr als 200.000 Menschen in den Tod. Weitere 100.000 wurden zum Teil schwer verletzt. Und viele Überlebende leiden an einem posttraumatischen Belastungssyndrom. Dabei tauchen nicht nur die Bilder der Katastrophe immer wieder auf, es kommt auch zu Symptomen wie Herzrasen, Nervosität, Schlafstörungen oder Depressionen. Linderung oder gar Heilung verspricht eine spezielle Traumatherapie namens EMDR ("Eye Movement Desensitization and Reprocessing"). Dabei werden belastende Erinnerungen quasi "entschärft". Durch einen rasch abwechselnden Sinnesreiz auf jeweils einer Körperseite wird die Verbindung zwischen den beiden Gehirnhälften in einer Weise stimuliert, die u. a. das Trauma verarbeiten hilft. Entwickelt wurde die Methode in den USA, um traumatisierten Vietnam-Kriegsveteranen zu helfen. Ursprünglich wurde dabei mit Augenbewegungen gearbeitet. "Bewusst gesund" hat Tsunami-Opfer über ihre Erfahrungen mit dem posttraumatischen Belastungssyndrom befragt, aber auch Herzpatienten und Psychologen, die Erfahrungen mit der Therapiemethode EMDR haben. Ein Bericht von Christian Kugler.

Schmerzfrei durch Osteopathie

Osteopathie bedeutet wörtlich "Knochenleiden" und meint damit, dass die Ursache vieler Störungen in der Fehlstellung von Knochen begründet ist. Schon geringfügige Veränderungen am Bewegungsapparat können den gesamten Körper beeinflussen. Die Osteopathie beruht auf einem umfassenden Wissen über anatomische, biomechanische und physiologische Zusammenhänge. Das Werkzeug des Osteopathen sind seine Hände. Damit ertastet er die Ursache der Beschwerden und löst Funktionsstörungen und Blockaden mit Hilfe verschiedener manueller Techniken durch sanfte Stimulation. Ein Bericht von Karin Fürhapper.

"Bewusst gesund"-Tipp: Blasenentzündung

Brennende, stechende oder ziehende Schmerzen beim Wasserlassen und ein starker Druck im Unterbauch sind Anzeichen für einen Harnwegsinfekt bzw. eine Blasenentzündung, die gerade jetzt in der kalten Jahreszeit durch Verkühlung noch gefördert werden kann. Tipps zur richtigen Behandlung und Vorbeugung einer Blasenentzündung hat Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002