VP-Holdhaus: Rot-Grün lehnt Ladung der Bürgerinitiative "Rettet den Neustifter Friedhof" ab

ÖVP Wien steht für Bürgerbeteiligung!

Wien (OTS) - "Die Ablehnung der Ladung des Petenten seitens Rot-Grün im heutigen Petitionsausschuss kann man nur als traurigen Höhepunkt unterdrückter Bürgerbeteiligung bezeichnen!", so Gemeinderätin Karin Holdhaus, Mitglied des Wiener Petitionsausschusses, zur Abweisung der ÖVP Forderung, die Petition "Rettet den Neustifter Friedhof" im Detail zu hören.

"Sehr gerne hätten wir dem Initiator der Petition "Rettet den Neustifter Friedhof", Yves Marie Jean Risacher, im nächsten Ausschuss die Möglichkeit geboten, die Anliegen und Sorgen der Bürgerinitiative bezüglich der geplanten Verbauung des Grundstücks am Neustifter Friedhof im Detail zu erläutern. Wir werden die berechtigten Anliegen der Währingerinnen und Währinger weiterhin unterstützen und in dieser Frage nicht locker lassen", so Holdhaus weiter.

Mittlerweile hat die Bürgerinitiative bereits über 6.000 Unterschriften gesammelt , die Aufregung in Währing wächst täglich. Zuletzt protestierten bekanntlich viele Bürgerinnen und Bürger am vergangenen Donnerstag vor dem Amtshaus der Währinger Bezirksvertretung. Trotzdem hat Rot-Grün in der anschließenden Bezirksvertretungssitzung "grünes Licht" für eine Bebauung gegeben.

"Gerade von einer grünen Fraktion, die die Stadträtin für Bürgerbeteiligung stellt, sollte man sich ein anderes Demokratieverständnis erwarten. Offenbar tragen die Wiener Grünen in der Koalition mit der SPÖ nicht nur ihr Wahlversprechen bezüglich eines fairen Wahlrechts, sondern leider auch die Bürgerbeteiligung zu Grabe", so Holdhaus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002