w&p Zement unterstützt Initiative zum Neustart im Görtschitztal

Unternehmen stellt bereits 750.000 Euro an Überbrückungshilfe zur Verfügung - volle Zusammenarbeit mit Behörden

Klein St. Paul (OTS) - Als regional verankertes Familienunternehmen begrüßt die w&p Zement GmbH, die heute in der Kärntner Landesregierung beschlossene Initiative zum Neustart für das Görtschitztal: "Wir sehen es als unsere Verantwortung, auch unternehmensseitig rasch und unbürokratisch einen spürbaren Beitrag zur Überbrückung, vor allem für die betroffenen Landwirte und Direktvermarkter zu leisten und haben daher bereits jetzt einen Betrag von 750.000 Euro zum Beispiel für Futtermittelersatz bereitgestellt. In der Summe inkludiert sind 150.000 Euro Soforthilfefond für besondere Härtefälle," so die Vertreterin der Eigentümer, Frau DI Christina Fromme-Knoch. Die Eigentümer und das Unternehmen seien in höchstem Maße daran interessiert, gemeinsam mit dem Land einerseits daran zu arbeiten, den Betroffenen im Görtschitztal so rasch wie möglich zu helfen, andererseits alles, was notwendig ist, zu tun, um die Sicherheit des Betriebes auch für die Zukunft zu gewährleisten. Man kooperiere bereits jetzt mit der Landwirtschaftskammer und halte an den bereits gemachten Zusagen fest.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Dittmar
W&P Zement GmbH
Ferdinand-Jergitsch-Str.15
9020 Klagenfurt
M +43 660 627 86 83
T +43 463 56676 0
Wolfgang.dittmar@drei.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005