Interseroh Austria senkt die Preise

Abgeltungsverordnung verschoben – Neukalkulation der Tarife

Wien (OTS) - Interseroh Austria hat am 12. Dezember ihre geplanten Preise im Haushaltsbereich bis zu 14 Prozent (je nach Tarifkategorie) gesenkt. In den bisherigen Tarifen waren die Kosten aus der Abgeltungsverordnung mitkalkuliert. Nun steht fest, dass die Verordnung nicht wie geplant mit 1. Jänner 2015 in Kraft treten wird, sondern erst zum 1. Juli 2015. "Wir freuen uns, unseren Kunden ab 1. Jänner 2015 neukalkulierte, günstigere Tarife anbieten zu können. Die Kostensenkung ist den geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen zu verdanken", sagt Franz Sauseng, Geschäftsführer der INTERSEROH Austria GmbH.

Die Abgeltungsverordnung bestimmt was die Sammel- und Verwertungssysteme den Kommunen für Verpackungsabfälle, die im Restmüll landen, zukünftig zu leisten haben. Die Höhe des finanziellen Ausgleichs beläuft sich auf 19 Millionen Euro. Diese Summe müssen die Sammelsysteme im Rahmen der Lizenzzahlungen von ihren Kunden erheben und dann an die Kommunen weiterleiten.

Die INTERSEROH Austria GmbH, eine Gesellschaft der ALBA Group, ist seit 1997 im Bereich Umweltdienstleistungen in Österreich tätig. Die Schwerpunkte des Dienstleistungsangebotes von Interseroh Austria (vormals EVA) liegen in der Übernahme der übertragbaren Verpflichtungen aus der Verpackungs-, Elektrogeräte- und Batterieverordnung in ganz Österreich, der Organisation und Optimierung von Filial-, Lager- und Standortentsorgung für Produktions- und Handelsunternehmen und in der Erarbeitung von Recycling Solutions. Informationen zu Interseroh Austria sind unter www.interseroh.at abrufbar.

Die ALBA Group ist in Deutschland und Europa sowie in Asien und den USA aktiv. Mit insgesamt über 8.000 Mitarbeitern* erwirtschaftet sie ein jährliches Umsatzvolumen von rund 2,6 Milliarden Euro (2013). Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2013 über 7 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 51 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

*Beschäftigte/inkl. Minderheitsbeteiligungen

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS-Feed abonniert werden. Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerhard Auer
Unique Public Relations GmbH
Schönbrunner Straße 297, 1120 Wien
Telefon: 01 877 55 43 40
Mail: gerhard.auer@unique-relations.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004