Hoffnung auf EZA-Trendwende

HORIZONT3000 begrüßt Kürzungsrücknahme in der Entwicklungszusammenarbeit

Wien (OTS) - "Wir freuen uns riesig für die Projekte, die Ernährungssicherheit, Bildung und Gesundheit gewährleisten, und nun fortgesetzt werden können", so der Geschäftsführer von HORIZONT3000, Erwin Eder. "Wir sind sehr dankbar. Das ist ein wichtiges Signal von Außenminister Sebastian Kurz, Finanzminister Hans Jörg Schelling und der gesamten Bundesregierung - gerade jetzt vor Weihnachten."

HORIZONT3000 ist der wichtigste NGO-Partner der Austrian Development Agency (ADA). Dementsprechend groß ist die Freude über die Rücknahme der für 2015 budgetierten Kürzungen in der österreichischen bilateralen Entwicklungszusammenarbeit. HORIZONT3000 wickelt das einzige Personaleinsatzprogramm im Rahmen der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit ab, das zu 70 % aus Mitteln der bilateralen OEZA und zu 30 % von verschiedenen kirchlichen NGOs finanziert wird. Derzeit leisten jährlich ca. 80 ExpertInnen in Armutsregionen in Afrika, Asien und Lateinamerika zweijährige Projekteinsätze. Auch das größte Rahmenprogramm (für Finanzierungsprojekte) der ADA, mit den Schwerpunkten Menschenrechte und Ländliche Entwicklung wird von HORIZONT3000 umgesetzt.

"Mit unseren gemeinsamen Programmen bauen wir umfassende Kompetenzen in Partnerorganisationen auf, die einen unverzichtbaren Beitrag für eine menschengerechte Entwicklung in ihren Ländern leisten", erklärt Eder. Eder hofft nun auch auf eine Trendwende in der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit: "Nach der erneuten Rücknahme der EZA-Kürzungen sollte Schluss mit dem zermürbenden Jojo-Spiel sein:
kürzen - zurücknehmen - kürzen - zurücknehmen. Wir hoffen nun auf einen langfristigen Aufwärtstrend, denn in der Entwicklungszusammenarbeit braucht es einen langen Atem, wir brauchen wieder Planungssicherheit. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, denn von den in den Milleniumszielen festgelegten 0,7% der Wirtschaftsleistung für die EZA sind wir noch immer weit entfernt."

Rückfragen & Kontakt:

HORIZONT3000 -
Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit
Mag. Wolfgang Zechner
Tel.: +43/1/5030003-810
wolfgang.zechner@horizont3000.at
www.horizont3000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002