ORF III am Donnerstag: Jean-Claude Juncker in Raimund Löws letztem „Inside Brüssel“, Steuerreform in „60 Minuten.Politik“

Außerdem: Nationalratssitzung live, „Im Brennpunkt“ mit „Sri Lanka – 10 Jahre nach dem Tsunami“, Folge zwei von Erich Prölls „Auf den Hund gekommen“

Wien (OTS) - Viel Politik steht morgen, am Donnerstag dem 11. Dezember 2014, auf dem Programm von ORF III: Ab 9.00 Uhr überträgt der ORF-Spartensender live und in voller Länge den zweiten Plenartag im Nationalrat (ORF 2 überträgt ab 9.05 Uhr). Im Hauptabend ist EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker um 21.05 Uhr zu Gast in Raimund Löws letzter "Inside Brüssel"-Sendung vor dessen Übersiedlung nach Peking, wo er ab 1. Jänner 2015 das ORF-Büro leiten wird. Es ist dies Junckers erster TV-Auftritt in einer Diskussionsendung seit seiner Wahl - das Thema: "Neustart oder Fehlstart für die EU". Nach einem "Im Brennpunkt: "Sri Lanka - 10 Jahre nach dem Tsunami" um 21.55 Uhr thematisiert eine neue Ausgabe von "60 Minuten.Politik" um 22.30 Uhr die Steuerreform, die eine politische Zerreißprobe sein könnte: "Die Koalition auf dem Prüfstand?" Außerdem bringt ORF III morgen um 20.15 Uhr Folge zwei von Erich Prölls Reihe "Auf den Hund gekommen", zuvor ist Musicalstar Uwe Krüger, der am 4. Dezember seinen 50. Geburtstag feierte, um 19.50 Uhr zu Gast in "Kultur Heute".

Die Sendungen im chronologischen Überblick:

"Politik live: Nationalratssitzung" (9.00 Uhr)

Plenartag zwei im Nationalrat beginnt mit einer Fragestunde, in der Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) den Abgeordneten Rede und Antwort rund um Österreichs Staatsfinanzen und die Steuerreform steht. Ums Geld geht es auch bei der Neuerung des Zweiten Abgabenänderungsgesetzes 2014. Damit wird der Kampf gegen die Abgabenkriminalität durch die Verbesserung des grenzüberschreitenden Informationsaustauschs der Finanzbehörden intensiviert. Der endgültige Beschluss über die Reform der Untersuchungsausschüsse, die am 1. Jänner 2015 in Kraft treten soll, steht ebenso auf der Tagesordnung wie ein neues Versicherungsaufsichtsgesetz und eine Übersicht über die österreichische Haushaltsplanung 2015. Bis 2016 verlängert werden soll der geltende Finanzausgleich mit den Bundesländern, um Zeit für eine grundsätzliche Reform zu gewinnen. ORF III überträgt die Sitzungen des Nationalrats an beiden Tagen live und in voller Länge, kommentiert von Christine Mayer-Bohusch, Vera Schmidt, Andreas Heyer und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs. Kommentator in ORF 2 ist Claus Bruckmann.

"Wilde Reise mit Erich Pröll: Auf den Hund gekommen", Folge zwei (20.15 Uhr)

Wenn Menschen bei Erdbeben, Lawinen und anderen Katastrophen hilflos ausgeliefert sind, tritt oft der Hund als Lebensretter auf den Plan:
Erich Pröll zeigt in der zweiten Ausgabe seiner neuen Schwerpunktreihe im Rahmen von "Wilde Reise" Neufundländer, die lernen, Ertrinkende zu retten, und sieht zu, wenn Labradore zu Lawinenhunden ausgebildet werden. Alaska-Huskys haben eine dreimal höhere Sauerstoffzufuhr als Spitzensportler, halten daher niedrigen Temperaturen stand und lieben das Laufen. Pröll besucht auch das "Old Musher Race", bei dem zahlreiche Welt- und Europameister teilnehmen, um in 4er- und 8er-Gespannen um die Wette zu fahren. Horst Maas erzählt dabei von seinen Expeditionen und seinem Leben mit Hunden.

"Inside Brüssel" mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude-Juncker (21.05 Uhr)

Einen besonderen Gesprächspartner begrüßt Raimund Löw in der letzten von ihm moderierten Ausgabe des Polittalks "Inside Brüssel": Erstmals seit seiner Wahl tritt Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in einer TV-Diskussion auf und stellt sich Fragen wie: Was ist aus den Hoffnungen auf einen Neustart in der EU geworden? Juncker will Europa wieder attraktiv machen, steht aber selbst unter Beschuss, da Luxemburg in seiner Regierungszeit mit Hunderten Großkonzernen vorteilhafte Steuerdeals abgeschlossen hat. Kann das von Juncker gewünschte 315-Milliarden-Investitionsprogramm die Stagnation der Wirtschaft überwinden? Wie sieht er außerdem sein Verhältnis zu Wladimir Putin? Und: Wie reagiert der Kommissionspräsident auf den wachsenden Zuspruch für Anti-EU-Parteien quer über den Kontinent? An der Seite von Raimund Löw diskutieren mit Juncker eine Runde hochkarätiger internationaler EU-Korrespondenten: Cerstin Gammelin (Süddeutsche Zeitung), Udo van Kampen (ZDF), Ian Traynor (The Guardian), Valentina Pop vom EU Insidermagazin "EUobserver" und Giovanni Del Re von der italienischen Tageszeitung "Avvenire".

"Im Brennpunkt: Sri Lanka - 10 Jahre nach dem Tsunami" (21.55 Uhr)

Am 26. Dezember vor zehn Jahren überrollte eine Riesenflutwelle zwölf Länder. Am schlimmsten wurden Indonesien, Indien, Thailand und Sri Lanka vom schlimmsten Tsunami der Geschichte getroffen. Mehr als 230.000 Tote gab es insgesamt in Südostasien - in Sri Lanka alleine 35.000. Ein Österreicher aus Mondsee lebte vor der Katastrophe neun Jahre lang als Mönch im Land. Auch als Florian Palzinsky im März 2004 seine Robe und sein Mönchsdasein ablegte, blieb er in Sri Lanka und startete Hilfsprojekte für die Bevölkerung. Der Augenzeuge der Zerstörung half sofort mit rund 300.000 Euro, die von österreichischen Spendern gesammelt wurden. Selbst nach zehn Jahren sind die Zerstörungen noch sichtbar.

"60 Minuten.Politik: Die Koalition auf dem Prüfstand?" (22.30 Uhr)

Die Wirtschaft schwächelt, die Zahl der Arbeitslosen steigt dramatisch. Wie gelingt es, der Abwärtsspirale zu entfliehen? Ist die Arbeit der Koalition besser als die Opposition es wahrhaben will? Darüber diskutieren ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Andreas Koller, stv. Chefredakteur der "Salzburger Nachrichten", mit den Klubobleuten der Parlamentsparteien. Gäste sind: Josef Cap (SPÖ), August Wöginger (stv. Klubobmann ÖVP), Heinz-Christian Strache (FPÖ), Eva Glawischnig (Die Grünen), Kathrin Nachbaur (Team Stronach) und Matthias Strolz (NEOS).

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009