Bahnhaltestelle "Klagenfurt West" - Studierende begrüßen die Verbesserung des Öffentlichen Verkehrs an der Universität

Klagenfurt (OTS) - Am 14. Dezember 2014 geht endlich die Bahnhaltestelle Klagenfurt West in Betrieb. Das bedeutet die lang geforderte bessere Einbindung der Alpen-Adria-Universität in das öffentliche Verkehrsnetz. Die ÖH Klagenfurt/Celovec begrüßt diese Erneuerung sehr, weißt aber auf noch bestehende Mängel hin.

Dringender Handlungsbedarf besteht in der Schaffung einer ampelgeregelten Überquerung der Villacherstraße für Füßgänger_innen und Fahrradfahrer_innen beim Park&Ride-Parkplatz Minimundus. Alternativ dazu wäre eine Öffnung des Bahnhofzuganges von Osten über die Kohldorfer Straße wünschenswert. Diese würde auch sämtlichen Anrainer_innen der Wohnanlagen östlich des Bahnhofs zu Gute kommen. Für ein sicheres Abstellen von Fahrrädern beim Bahnhof, sind stabile Fahrradbügel direkt beim Bahnhof notwendig. Als zusätzliche Ergänzung zu den bestehenden Ausweitungen des öffentlichen Verkehrs wäre eine direkte Busverbindung zwischen Klagenfurt West und der Innenstadt über Anzengruberstraße und Koschatstraße sinnvoll.

In Summe stellen die Studierendenvertreter_innen der ÖH Klagenfurt/ Celovec aber erfreut fest, dass den Mobilitätsbedürfnissen der Studierenden endlich verstärkt Rechnung getragen wird.

Rückfragen & Kontakt:

ÖH Klagenfurt/Celovec
Tel.: +43 463 2700-8803
oeh.presse@aau.at
http://www.oeh-klagenfurt.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001