Wiener Kinder- und Jugendhilfe: Zivilcourage der Bevölkerung nimmt zu

klares Bekenntnis zum gewaltfreien Umgang mit Kindern

Wien (OTS) - Die vergangenen Sonntag propagierten Erziehungsmethoden in einem Zeitungsartikel sind von der breiten Masse der Bevölkerung vehement abgelehnt worden. Das zeigt, dass ein Umdenken in unserer Gesellschaft stattgefunden hat, und Gewalt an Kindern in der öffentlichen Meinung keine Chance mehr hat. Vor 20 Jahren wäre ein derart formulierter Zeitungsartikel wahrscheinlich kaum beachtet worden. Heuer, zum 25.ten Jubiläum der UN Kinderrechtskonvention, gab es mehrere tausende Reaktionen in verschiedenen Onlineforen, in sozialen Medien und diversen Plattformen. Und bis heute erreichen uns in der MAG ELF Anrufe und Mails aufmerksamer Leserinnen und Leser, die sich eindeutig gegen den Inhalt des Artikels aussprechen. Positiv anzumerken ist auch, dass sich die Zeitungsredaktion selbst von dem Inhalt distanziert hat. Die Kinder- und Jugendhilfe bedankt sich bei allen aufmerksamen und engagierten LeserInnen, die mit ihrem Plädoyer für gewaltfreie Erziehung unsere langjährigen Bemühungen unterstützen!

Eine zunehmende Sensibilisierung verzeichnen wir auch im Zusammenhang mit den Gefährdungsmeldungen an die Kinder- und Jugendhilfe, die in den letzten Jahren auf über 50 Meldungen pro Wochentag gestiegen sind. Der Grund dafür liegt zum Glück nicht in der Zunahme der häuslichen Gewalt, sondern vielmehr in der vermehrten Meldung von Verdachtsfällen.

Wir wissen, dass Erziehung nicht immer einfach ist, dass Kinder manchmal in der Lage sind, Eltern rasch an ihre Grenzen zu bringen. Kinder ohne Gewalt zu erziehen, ist mittlerweile für die meisten Eltern eine Selbstverständlichkeit. Für jene, die in manchen Fragen unsicher sind und auf dem Weg zur gewaltfreien Erziehung noch Unterstützung brauchen, stehen die MitarbeiterInnen der Eltern-Kind-Zentren der MAG ELF zur Verfügung. Mit Februar starten auch wieder die von PsychologInnen der MAG ELF geleitete Elterngruppen. Sie sind ein Angebot, sich mit den Bedürfnissen der Kinder verschiedener Altersgruppen auseinanderzusetzen. Hilfreiche Tipps und Informationen sollen dabei helfen, dass der Alltag für Eltern und Kind gut gelingen kann.

Weitere Informationen www.wien.gv.at/menschen/magelf

Rückfragen & Kontakt:

Herta Staffa
MAG ELF Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000 90614
E-Mail: herta.staffa@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018