TAI exklusiv: TUI Österreich-CEO Lukas bestätigt Mitwisserschaft von Tunkel bei "Splash-Gate"

Dirk Lukas im Exklusivinterview zur Datenaffäre um Maturareiseveranstalter und TUI-Tochter Splashline

Wien (OTS) - Erstmalig nimmt der TUI Österreich-CEO in der morgen, Freitag, erscheinenden Ausgabe der Fachzeitschrift TAI Tourist Austria International zu den Vorwürfen rund um den Datenskandal der Konzerntochter Splashline Stellung, deren Geschäftsführer Dietmar Tunkel kürzlich entlassen wurde. "Es wurden von Mitarbeitern Grenzen dessen überschritten, was vom Gesetzgeber erlaubt ist. Tunkel hat es gewusst und nicht verhindert, sondern geduldet. Es handelt sich nicht um einen Lausbubenstreich, da ist schon ein bisschen mehr dahinter", sagt Lukas im Interview. "Wir haben den Daten-Missbrauch umgehend gestoppt", wird der TUI Österreich-CEO weiter zitiert.

Rückfragen & Kontakt:

TAI Tourist Austria International
Chefredaktion
Tel.: +43 1 5888150

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001