Bundesminister Ostermayer ehrt Opernsänger Ildebrando D'Arcangelo

Verleihung des Berufstitels Kammersänger an den italienischen Bass-Bariton

Wien (OTS) - "Es ist mir eine große Freude, Ildebrando D'Arcangelo heute die Urkunde zur Verleihung des Titels Kammersänger überreichen zu dürfen. Seine große Einsatzbereitschaft und hohe künstlerische Qualität machten und machen seine zahlreichen Auftritte in der Wiener Staatsoper und auf anderen österreichischen Bühnen zu einem einzigartigen und unvergesslichen Ereignis", sagte Kulturminister Josef Ostermayer heute, Mittwoch, bei der feierlichen Verleihung des Berufstitels Kammersänger an den italienischen Bass-Bariton Ildebrando D'Arcangelo in der Wiener Staatsoper.

Staatsoperndirektor Dominique Meyer wies in seiner Laudatio ebenfalls auf die zahlreichen Bühnenerfolge D'Arcangelos hin und bedankte sich für dessen Treue zur Wiener Staatsoper. "Ildebrando D'Arcangelo kann bereits auf eine große internationale Karriere zurückblicken. Die Liste seiner Auftritte an den bedeutenden Opernhäusern der Welt ist lang und er ist ein vielgefragter Liebling großer Dirigenten", so Meyer.

Die Auszeichnung mit dem Berufstitel Kammersänger sei nicht nur ein Dank, sondern "es ist auch eine Bitte und ein Ansporn, dass Sie diesen erfolgreichen Weg weiter gehen und der Staatsoper treu bleiben", so Bundesminister Ostermayer zum Geehrten. Ildebrando D'Arcangelo bedankte sich für die Auszeichnung mit den Worten: "Ich bin sehr glücklich darüber, denn für mich ist die Staatsoper wie ein Zuhause und Wien betrachte ich als die wichtigste Musikmetropole."

D'Arcangelo, geboren 1969 in Pescara/Italien, begann sein Gesangsstudium 1985 bei Maria Vittoria Romano und setzte es dann in Bologna bei Paride Venturi fort. 1989 und 1991 gewann er die Toti dal Monte International Competition. Seine ersten Rollen waren Don Alfonso in Così fan tutte und Masetto in Don Giovanni am Teatro Comunale von Treviso. Er singt seither an allen bedeutenden internationalen Opernhäusern, wie an der Metropolitan Opera in New York, an der Mailänder Scala, am Royal Opera House Covent Garden in London, an der Opéra National de Paris, an der Lyric Opera in Chicago, an der Wiener Staatsoper, im Theater an der Wien und bei den Salzburger Festspielen.

An der Wiener Staatsoper debütierte Ildebrando D'Arcangelo 1994 als Bartolo (Le nozze di Figaro). Weiters sang er im Haus am Ring den Leporello, Figaro, Conte d'Almaviva, Don Alfonso, Guglielmo, Dulcamara (L'elisir d'amore), Don Giovanni, Escamillo (Carmen), Mustafa (L'italiana in Algeri), Graf Rodolfo (La sonnambula), Enrico VIII. (Anna Bolena), Alidoro (La Cenerentola). Insgesamt war er in 13 verschiedenen Partien an bisher 110 Opernabenden zu erleben.

Bilder von diesem Termin sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Euler-Rolle
Kabinett Bundesminister Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecher Kunst & Kultur
Tel.: +43 1 531 15-202122
Mobil: +43 664 610 63 33
E-Mail: matthias.euler-rolle@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002