Prämierung von Gemeinden für ihre "coolen Sommerferienspiele"

LR Wilfing: "144 Gemeinden zeigen auf, wie stolz sie auf ihre Kinder und Jugendlichen sind"

St. Pölten (OTS/NLK) - "144 Gemeinden haben sich mit ihren innovativen Programmen im Rahmen der Aktion NÖ Jugend-Partnergemeinde beworben, um in der Folge ausgezeichnet zu werden", so Jugend-Landesrat Mag. Karl Wilfing über die Leistungen der Gemeinden im Rahmen einer Festveranstaltung im NÖ Landtagssaal. "Kindern und Jugendlichen eine lebenswerte Gemeinde zu bieten, ist eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunalpolitik. Viele Gemeinden bieten im Rahmen eines Sommerferienspiels umfangreiche Angebote und ausgezeichnete Möglichkeiten - mit und für die Jugend."

Die Aktion "coole Sommerferienspiele" ist für die Gemeinde eine Bestätigung, dass intensive Kinderaktivitäten gestaltet und Jugendarbeit mit hoher Qualität geleistet wird. Der Bogen spannt sich dabei von der "spannenden Schatzsuche mit 31 Stationen" über den "Baustellenalltag zum Anfassen" und einer "Schaumrutschparty" bis hin zur Waldpädagogik oder dem "Trommeln auf westafrikanischen Instrumenten". Sogar ein Steinzeitauto aus Holz, Garn und Felsstücken wurde gebaut.

Mit der Aktion Jugend-Partnergemeinde ist gewährleistet, dass Jugendarbeit keine einmalige, sondern eine langfristige Investition in die Zukunft einer Gemeinde und ihrer Jugend ist. Sommerferienspiele sind dabei ein wichtiger Punkt des Wohlfühlangebotes für junge Menschen. "Unsere Einladung an die Gemeinden und Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte im Land wurde mit einer sensationellen Beteiligung beantwortet. 144 Gemeinden zeigen auf, wie stolz sie auf ihre Kinder und Jugendlichen sind", freut sich Wilfing über den hohen Stellenwert, den junge Menschen in Niederösterreich genießen.

Von den 144 Gemeinden, die alle eine Urkunde erhielten, wurden zehn mit einem von einer Jury zuerkannten Preisgeld von je 1.000 Euro ausgezeichnet. Dieses soll dafür eingesetzt werden, weitere Jugendaktivitäten in der Gemeinde zu setzen. Prämiert wurden die Gemeinden Albrechtsberg (Bezirk Krems-Land), Deutsch-Wagram (Bezirk Gänserndorf), Ertl (Bezirk Amstetten), Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung), Gedersdorf (Bezirk Krems-Land), Oberndorf an der Melk (Bezirk Scheibbs), Türnitz (Bezirk Lilienfeld), Waldkirchen an der Thaya (Bezirk Waidhofen/Thaya), Weinburg (Bezirk St. Pölten-Land) und Zwentendorf (Bezirk Tulln).

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, e-mail florian.liehr@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006