Korrektes Kleben der Vignette erspart Unannehmlichkeiten - ASFINAG gibt nützliche Tipps

Neue Vignette in Azur ab heute bei über 6.000 Vertriebsstellen erhältlich

Wien (OTS) - Rechtzeitig zum Verkaufsstart der neuen Vignette in Azur gibt die ASFINAG nützliche Tipps zum korrekten Aufkleben der Vignette. Die "alte" Vignette in Limette hat jedoch noch nicht ausgedient: Noch bis zum 31. Jänner ist Vignette in Limette gültig. Ab dem 01. Februar wird das Vignettenjahr dann endgültig Azur.

Was ist beim Aufkleben der Pkw-Vignette zu beachten?

1. Die gültige Vignette muss vollständig von der Trägerfolie abgelöst und gut sichtbar innen auf der Windschutzscheibe aufgeklebt werden (empfohlen wird links oben auf der Windschutzscheibe oder im Bereich des Rückspiegels). Die Vignette dabei nicht beschädigen und keinesfalls im Tönungsstreifen anbringen!

2. Beim Aufkleben muss die Windschutzscheibe sauber, trocken und fettfrei sein.

3. Die optimale Klebe-Temperatur liegt bei etwa +5o Celsius. Ist es kälter, sollte in der Garage geklebt oder das Aufkleben nach einer längeren Autofahrt vorgenommen werden, wenn die Scheibe durch die Autoheizung bereits aufgewärmt ist.

4. Eine weitere Empfehlung: Auf der Windschutzscheibe sollten maximal zwei österreichische Vignetten gleichzeitig aufgeklebt sein, damit eine Mautkontrolle schneller abgewickelt werden kann - das ist auch im Sinne der Kunden.

Was ist beim Anbringen der Vignette auf dem Motorrad wichtig?

1. Bei Motorrädern ist die Vignette auf einen sauberen, nicht leicht auswechselbaren Teil (z.B. Gabelholm oder Metallträger am Vorderrad) aufzukleben.

2. Das Aufkleben an transportablen Teilen des Motorrades (z.B. Koffer oder Seitentaschen) oder gar auf dem Motorradhelm ist nicht zulässig.

ASFINAG-Tipps zum Entfernen einer alten, ungültigen Vignette

1. Zum Entfernen empfiehlt es sich, die Vignette an einer Ecke zu lösen und danach von der Scheibe abzuziehen. An der Windschutzscheibe lässt sich dies am besten mit einem Glas- bzw. Vignettenschaber bewerkstelligen. Die verbliebenen Vignettenreste mit Wasser anfeuchten und mit einem sauberen Tuch abwischen. Da der Vignettenkleber wasserlöslich ist, sollte sich damit die Vignette problemlos entfernen lassen.

2. Was für die Temperaturverhältnisse im Winter für das Aufkleben der neuen Vignette beachtet werden soll, gilt ebenso für das Entfernen der alten Vignette: Vignette nicht von der kalten oder gefrorenen Windschutzscheibe ablösen, sondern nur von der bereits erwärmten Scheibe entfernen.

3. Die ASFINAG Vertriebsstellenpartner stellen ihren Kunden im Bedarfsfall gerne leihweise einen Vignettenschaber zum Ablösen der Vignette zur Verfügung!

"Conny" gibt Tipps für das richtige Anbringen der Vignette im Video

Was bei der richtigen Handhabung der Vignette zu beachten ist, zeigt "Conny" in einem unterhaltsamen Kurzvideo auf www.asfinag. Conny ist ein echter Glückspilz! Zur Matura hat er von seinen Eltern sein erstes Auto geschenkt bekommen. Geldgeschenke der Großeltern haben es ermöglicht, dass er sich auch ein Motorrad kaufen konnte. So ist Conny mobil. Beim ersten Tanken kauft er sich gleich eine Jahresvignette für sein Auto. Was Conny dabei zu beachten hat und wie die Geschichte weiter geht, erfahren Sie im Video auf www.asfinag.at.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher
ASFINAG
Mobil +43 (0)664 60108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001