Seefestspiele Mörbisch 2015: Lagunenstadt im Sinnestaumel

Eisenstadt (OTS) - Die Magie einer Ballnacht im Karneval, das Feuer der glutäugigen Herren und die fiebrige Leidenschaft der venezianischen Damenwelt: "Eine Nacht in Venedig" ist Operette in märchenhafter Perfektion.

"Nach dem Musical widmen wir uns jetzt wieder der großen klassischen Operette," kündigt Intendantin KS Dagmar Schellenberger beim Pressegespräch in Wien an, "Das Stück hat alles, was es braucht:
Melodien, die jeder kennt, opulente Ballette, die auf unserer Bühne optimal zur Geltung kommen und eine mitreißende Geschichte."

Zauber der Nacht

Regisseur Karl Absenger: "Das Stück steht für die pure Freude, das Eroberungsfieber, die Aufregung einer einzigen Nacht." Den Rahmen für das entfesselte Treiben liefert der ebenfalls "Anatevka"-erprobte Bühnenbildner Walter Vogelweider. Die Kostüme steuert Susanne Thomasberger bei (Bettelstudent 2013), Dirigent Andreas Schüller und Choreograf Mirko Mahr feiern jeweils ihr Mörbisch-Debut.

Auf der Bühne zu sehen sind u.a. Herbert Lippert, Heinz Zednik, Ernst-Dieter Suttheimer, Joesi Prokopetz, Verena Scheitz und Otto Jaus. Auf ausdrücklichen Wunsch des Regisseurs ist Dagmar Schellenberger als Barbara dabei.

Vollständige Presseinfo & Bilder unter http://bit.ly/1zR2YYi

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Evelyn Bäck, Presse
baeck@seefestspiele-moerbisch.at
02682/ 66210-19

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011