Nachbaur in ÖSTERREICH: "Ich bin gewählte Klubobfrau des Team Stronach"

"Es ist nun unsere Aufgabe, selbstständig zu arbeiten."

Wien (OTS) - In der Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH nimmt Kathrin Nachbaur nun zu den Querelen im Team Stronach Stellung. Nachbaur bestätigt gegenüber ÖSTERREICH, dass sie Klubobfrau des Team Stronach bleibt: "Ich bin gewählte Klubobfrau des Team Stronach und habe als solche auch von den Abgeordneten ein klares Votum bekommen."

Auf die Frage, ob sie für diese Position auch Parteimitglied des Team Stronach sein müsse, wie Robert Lugar gefordert hatte, sagt Nachbaur: "Das ist seine Meinung. Meinen Standpunkt werde ich nächste Woche im Team mit den Abgeordneten besprechen."

Auf den Bruch mit Frank Stronach angesprochen, sagt Nachbaur: "Wir haben über die aktuelle Situation gesprochen. Ich bin Frank Stronach sehr dankbar dafür, dass er diese Bewegung gegründet hat. Wir wollen alle, dass die Partei funktioniert."

"Für viele Menschen war Frank Stronach das Programm. Durch seine unglaubliche Erfolgsgeschichte vom einfachen Arbeiterkind zum erfolgreichen Wirtschaftskapitän hat er viele Menschen inspiriert. Als er sich zurückgezogen hat, ist für viele die 'Botschaft Frank' weggewesen. Es ist nun unsere Aufgabe, selbstständig zu arbeiten und durch unsere Arbeit und unsere Präsenz auf unsere guten Positionen aufmerksam zu machen", so Nachbaur gegenüber ÖSTERREICH.

Auf die Frage, ob sie es bereut habe, in die Politik gegangen zu sein, sagt Nachbaur: "Sagen wir so, ich habe mir das alles ein bisschen anders vorgestellt. Vor allem wenn man aus der Wirtschaft kommt, ist es sehr gewöhnungsbedürftig, dass in der Politik mehr geredet als gehandelt wird."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001