"Entrepreneurship Summit" am 26. November 2014 in Wien

Hochkarätig besetzte Diskussions- und Workshop-Veranstaltung für Wirtschaftsinteressierte, Unternehmende und Lehrende im "Haus der Industrie"

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Starte Dein Projekt" findet am 26. November 2014 im "Haus der Industrie" in Wien der "Entrepreneurship Summit" statt (www.entrepreneurship.at).

Der Summit bietet die Möglichkeit, an Wirtschaft und Unternehmergeist interessierte, inspirierende Menschen und ihre Ideen kennenzulernen und sich mit ihnen in Podiumsdiskussionen und insgesamt 30 Workshops auszutauschen. Das Thema "Entrepreneurship" wird dabei aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Dies soll dazu beitragen, junge Entrepreneure bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen zu stärken.

"Ermutigungstankstelle für Changemaker"

Der eintägige Summit wird bereits seit elf Jahren von der "Initiative Teaching Entrepreneurship Austria (IFTE)", dem eesi-Impulszentrum des bmbf und der KPH Wien/Krems gemeinsam mit ausgewählten Partnerinnen und Partnern organisiert.

"Wir haben mit dem Entrepreneurship Summit ein Forum geschaffen, das vor allem junge Menschen ermutigen soll, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Der Summit ist als eine Art Ermutigungstankstelle für Changemaker zu verstehen und Change brauchen wir bei der aktuellen Wirtschaftslage mehr denn je", sagt Johannes Lindner, IFTE-Gründer, Organisator und Moderator des Entrepreneurship Summit.

TopreferentInnen und Auszeichnungen

Neben zahlreichen Vorträgen und Diskussionsbeiträgen von TopreferentInnen und Ehrengästen wie der US-Botschafterin Alexa Wesner, dem Doyen für Entrepreneurship Eduction in Europa, Univ.-Prof. Günter Faltin, dem aus Oberösterreich stammenden Univ.-Prof. Christoph Winkler vom Baruch College in New York, der EU-Kommissionsvertreterin für Bildung Elin McCallum, dem "Finanzrebell" Heini Staudinger oder dem Gründer der Crowdfunding-Plattform "1000x1000" Reinhard Willfort-Zitz, wird im Rahmen des Summits auch der "Youth Start - European Entrepreneurship Award" verliehen.

Mehr als 60 Entrepreneure und junge Menschen aus ganz Europa wurden für diese Auszeichnung nominiert. Sie haben in ihren Ländern bereits Ideen- oder Businessplan-Wettbewerbe gewonnen. Der Award wird in den Kategorien "Idee" und "realer Markt" vergeben.

Wettbewerb und Buchpräsentation

Zugleich startet beim Summit der österreichweite Ideen- und Businessplan-Wettbewerb "Next Generation". Weiters werden die neuen Handbücher "Starte dein Projekt" und das Kinderbuch "Ideen ins Rollen bringen" vorgestellt. Die Druckwerke bieten eine Verknüpfung von Inspiration, Wissen und methodischer Umsetzung. Mit dem Handbuch "Starte dein Projekt" ist auch die Präsentation der Crowdfunding-Projektplattform www.startedeinprojekt.at verbunden.

MedienvertreterInnen sind sehr herzlich eingeladen, am kostenlosen Summit teilzunehmen. Eine formlose Registrierung per E-Mail an edith.holzer@clear-id.net genügt. Anfragen für Interviews bitte bis 25. November ebenfalls an edith.holzer@clear-id.net.Beginnzeiten und Programm unter www.entrepreneurship.at.

Über IFTE:

Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, unternehmerische Haltungen von Jugendlichen für die berufliche und unternehmerische Selbstständigkeit zu wecken, zu fördern und zu stärken und damit einen Beitrag zur Chancengleichheit zu leisten. Das IFTE-Programm möchte im Unterricht mittels Entrepreneurship Education für Jugendliche einschlägiges Fachwissen gepaart mit Soft-Skills wie Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft, eigenständiges selbstverantwortliches Lernen sowie Aspekte des E-Learnings vermitteln.

Das Verständnis des Vereins von Entrepreneurship Education entspricht den wirtschaftsethischen Grundprinzipien einer dem Einzelnen und der Gesellschaft verpflichteten ökosozialen Marktwirtschaft, die neben den wirtschaftlichen Zielvorstellungen auch die Verantwortung für wirtschaftlich oder sozial Benachteiligte in unserer Gesellschaft beachtet. IFTE wurde 1999 vom Ashoka-Fellow Johannes Lindner gegründet und arbeitet in einem Netzwerk mit nationalen und internationalen Partnern zusammen.
www.ifte.at

Über eesi-Impulszentrum des bmbf:

Das Netzwerk von Entrepreneurship Educators - für Lehrer/innen aus berufsbildenden Schulen - wurde 2005 gegründet. Es ist eine Schwesternorganisation von ifte.at und unterstützt in allen Bundesländern Schulen, um Entrepreneurship Education im Unterricht quer durch alle Fächer zu implementieren. Am 26. November 2014 werden sieben österreichische und eine italienische Schule als Entrepreneurship Schule ausgezeichnet.

www.eesi-impulszentrum.at

"Entrepreneurship Summit" - hochkarätig besetzte Diskussions- und
Workshop-Veranstaltung für Wirtschafts-Unternehmende und -Lehrende


Neben US-Botschafterin Alexa Wesner und dem Doyen für
Entrepreneurship Eduction in Europa, Univ.-Prof. Günter Faltin,
werden u.a. der aus Oberösterreich stammende Univ.-Prof. Christoph
Winkler vom Baruch College in New York, die
EU-Kommissionsvertreterin für Bildung Elin McCallum, "Finanzrebell"
Heini Staudinger und der Gründer der Crowdfunding-Plattform
"1000x1000" Reinhard Willfort-Zitz sprechen. Komplette Übersicht
über alle Vorträge und Workshops unter www.entrepreneurship.at

Datum: 26.11.2014, 09:00 - 18:30 Uhr

Ort:
"Haus der Industrie"
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

edith holzer communications
MMag. Edith Holzer
E-Mail: edith.holzer@clear-id.net
Mobil: 0664-1240362

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010