Grüne Wien/Hebein: Kinderrechte sind Erwachsenenpflichten

Wien (OTS) - Heute vor 25 Jahren, am 20. November 1989, verabschiedete die UN die Konvention über die Rechte des Kindes und garantierte damit allen Kindern ihre Rechte auf Leben, Entwicklung, Schutz und Beteiligung. Auch Österreich hat sich dazu verpflichtet, alles zu tun, um Kindern menschenwürdige Lebensbedingungen zu bieten.

"Die Verabschiedung der Kinderrechtskonvention war ein Meilenstein. Bei ihrer Umsetzung müssen wir sicherstellen, dass wir durch strukturelle Maßnahmen ein Umfeld schaffen, das Kindern und Jugendlichen ein Leben frei von Gewalt und Zwang und mit bestmöglichen Entfaltungs- und Mitsprachemöglichkeiten garantiert", betont Birgit Hebein, Sozialsprecherin der Wiener Grünen.

Anlässlich des Tags der Kinderrechte lädt Hebein heute gemeinsam mit den Grünen Neubau und Mariahilf zu einem Info-Stand mit Kinderpunsch, Kinderschminken, Straßenmalen und vielem mehr.

"Alle Kinder und Jugendlichen haben Rechte - egal wer sie sind, wo sie leben, woher sie kommen, welche Hautfarbe sie haben, was ihre Eltern machen, welche Sprache sie sprechen, welche Religion sie haben, welches Geschlecht sie haben, in welcher Kultur sie leben, ob sie eine Behinderung haben, ob sie reich oder arm sind", so Thomas Blimlinger, Bezirksvorsteher in Neubau.

Gerade die Bezirke können Initiativen für ein kinderfreundliches Umfeld setzen und damit die Lebensqualität für alle im Bezirk steigern. "Jedes Kind braucht Liebe, Respekt und Anerkennung - sein Umfeld muss die Kinderrechte daher kennen und leben. Die Kinder in Mariahilf brauchen mehr Freiräume, wie zum Beispiel einen Indoor-Spielplatz für Kleinkinder", ergänzt Susi Jerusalem, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin in Wien-Mariahilf.

Wien arbeitet aktiv daran, Chancengerechtigkeit für alle Kinder herzustellen. Dazu legen die Wiener Grünen den Schwerpunkt auf Entlastungen für die Eltern und eine starke Offensive für die Bekämpfung von Kinderarmut. "Die Kindermindestsicherung wird auch 2015 bleiben und zur Linderung der Armut zur Verfügung gestellt werden. Gratiskindergarten als einzigem Bundesland, die geringsten Schließtage aller Kindergärten österreichweit, Gratis-Obst an Wiener Pflichtschulen, 365-Euro-Ticket, Jugendticket, Energieunterstützung -Maßnahmen, die Familien (und Einzelpersonen) jährlich eine bedeutende Ersparnis bringen", so Hebein abschließend.

Info Stand "Kinderrechte sind Erwachsenenpflichten"

Mariahilfer Straße/Ecke Neubaugasse
13:00 bis 16:00 Uhr
Kinderpunsch, Kinderschminken, Straßenmalen und mehr

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: (+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001