ASFINAG Verkehrsprognose: Temperaturen um den Gefrierpunkt zu erwarten - höchst Vorsicht für Autofahrer geboten

Wien (OTS) - Die Wetterprognosen der kommenden Tage zeigen, dass die Temperaturen in Österreich deutlich sinken werden. Das bedeutet für Autofahrer erhöhte Vorsicht auf Autobahnen und Schnellstraßen. "Die Temperaturen erreichen knapp den Gefrierpunkt. Deswegen raten wir den Autofahrern, auf die Geschwindigkeit zu achten und die Fahrweise anzupassen. Wir appellieren, ausreichend Sicherheitsabstand zu halten - das ist vor allem bei Nebel unverzichtbar", erklärt Christian Ebner, Leiter des ASFINAG-Verkehrsmanagements.

Mehr Verkehr Richtung Osten ist ab Donnerstag Abend zu erwarten -Grund dafür ist der morgige Feiertag der orthodoxen Kirche.

Neuralgische Baustellenbereiche

A 11 Karawankentunnel
Im Karawankentunnel auf der A 11 Karawanken Autobahn sanieren derzeit ASFINAG und DARS das Lüftungssystem und die Fahrbahn. Aus diesem Grund kommt es am Tag zu abwechselnden Anhaltungen an den Tunnelportalen - Autofahrer müssen mit einer Wartezeit von maximal 30 Minuten rechnen.

A 23/A 4 Umbau Knoten Prater

Die Arbeiten am Umbau des Knoten Prater laufen weiter auf Hochtouren. Für die Umstellung auf die nächste Bauphase wird die Rampe auf der A 4 Ost Autobahn in Richtung Zentrum auf die A 23 Südosttangente in Richtung Hirschstetten eingeengt. Diese Arbeiten finden in der Nacht von 25. auf 26. November zwischen 22 und 5 Uhr statt. Vorsicht für Autofahrer ist deswegen ab dem 26. November geboten, da es dann ab diesem Zeitpunkt eine geänderte Spurführung gibt.

A 1 Betondeckensanierung im Bereich Linz

Mit Samstag, 22.11.2014 gehen die Sanierungsarbeiten im Raum Linz auf der A 1 West Autobahn mit Wochenendarbeiten in die nächste Runde. Die Arbeiten laufen im Bereich Traun bis Ansfelden Richtung Wien, wobei am Samstag, 22.11.2014 ab 20 Uhr auf einen Fahrstreifen reduziert wird - ab Sonntag, 23.11.2014 stehen ab spätestens 9 Uhr wieder zwei Fahrstreifen, ab 12 Uhr wieder sämtliche Fahrstreifen zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
ASFINAG Marketing und Kommunikation
Pressesprecher
MOBIL +43 (0) 664 60108-18933
alexander.holzedl@asfinag.at; www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001