FSG-GBH-Bundesfraktionskonferenz: Muchitsch mit 98,12 % bestätigt

Nächste Ziele: Bestbieterprinzip, faire Arbeitsplätze

Wien (OTS/FSG) - Mit 98,12 % der Delegiertenstimmen wurde Abg.z.NR Josef Muchitsch als Bundesfraktionsvorsitzender der sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) in der Gewerkschaft Bau-Holz bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden Othmar Danninger, Christian Supper und Peter Wögerbauer gewählt.++++

In einer Diskussionsrunde formulierten VertreterInnen von SPÖ- und FSG-Jugendorganistaionen ihre Vorstellungen zur Zukunft der Sozialdemokratie. Julia Herr von der SJ, Florian Hohenauer von der FSG-Jugend und GBH-Jugendsekretär Albert Scheiblauer unterstrichen vor allem die Wichtigkeit von leistbarem Wohnen und der Lehrausbildung. Auch fordert die Jugend mehr Mitsprache innerhalb der SPÖ.

In der Bundesfraktionskonferenz der FSG-Bau-Holz wurden die Themen und Ziele der Arbeit der sozialdemokratischen GewerkschafterInnen für die kommenden fünf Jahre festgelegt. Faire Vergaben nach dem Bestbieterprinzip, faire Arbeitsplätze und gezielte Investitionen zur Ankurbelung der Konjunktur stehen dabei im Mittelpunkt. Muchitsch:
"Österreich darf nicht auf die EU warten, sondern muss selbst Maßnahmen setzen, um den Binnenmarkt flott zu kriegen. Dazu brauchen wir sauberen 'Sprit', der sich am Steuereuro orientiert. Dort, wo ein Steuereuro reinfließt, muss österreichische Wertschöpfung rauskommen!"

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Bau-Holz, BV Abg.z.NR Josef Muchitsch, Tel. 0664/614 55 42, bessere.zukunft@josef-muchitsch.at
FSG-Bau-Holz-Presse: Thomas Trabi, MA, Tel. 0664/614 55 17, presse@gbh.at, www.fsg-bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002