Spielzeug - aber sicher

München (OTS) - Anmoderationsvorschlag:

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und vor allem für Kinder werden wieder viele Geschenke gekauft. Dabei möchte man natürlich, dass sie Freude machen, aber sie sollen selbstverständlich auch sicher sein. Marco Chwalek hat sich für uns erkundigt, worauf man beim Kauf achten muss:

Sprecher: Viele wissen, dass Kleinkinder unter drei Jahren gerne Spielsachen in den Mund stecken und man darum keine Artikel mit verschluckbaren Kleinteilen schenken darf. Aber das ist nicht das Einzige, was man beim Spielzeugkauf bedenken sollte, um auf der sicheren Seite zu sein, weiß Robert Ziegler, Spielzeugexperte von TÜV SÜD:

O-Ton Robert Ziegler: 21 Sekunden

Wir würden empfehlen, dass Sie mit allen Sinnen einkaufen. Schauen Sie, ob scharfe Kanten vorhanden sind, ob sich das Kind an der Oberfläche irgendwie verletzen könnte. Was auch immer wichtiger Indikator ist, ob ein Geruch von dem Spielzeug ausgeströmt wird. Wenn es nach Chemie riecht, dann ist doch meistens, dass hier irgendwelche Lösungsmittel zum Beispiel ausdampfen können, die gesundheitsgefährlich sein könnten.

Sprecher: Für eine gute Orientierungshilfe beim Spielzeugkauf sorgen Prüfzeichen, die man beachten sollte:

O-Ton Robert Ziegler: 23 Sekunden

Allen Spielzeugen, die in Europa in Verkehr gebracht werden, muss das CE-Kennzeichen aufgebracht sein. Das CE-Kennzeichen ist aber eine Herstellerselbsterklärung. Damit erklärt der Hersteller: "Mein Spielzeug entspricht der europäischen Spielzeugrichtlinie". Ein weiteres Prüfzeichen, dass man häufiger am Spielzeug findet, ist das GS-Zeichen. Hier ist die Aussage, dass eine unabhängige Prüfstelle das Spielzeug geprüft hat und als sicher bewertet hat.

Sprecher: Bevor es mit dem Spielen losgehen kann, sollten Mutter oder Vater aber noch das eine oder andere vorbereiten, damit wirklich nichts passiert:

O-Ton Robert Ziegler: 18 Sekunden

Generell ist es wichtig, dass ich vor dem ersten Spielen die Spielsachen wasche, besonders wenn es sich um Textil- oder Plüschzeug handelt - entsprechend der Herstelleranleitung. Danach gut trocknen, damit sich keine Schimmelpilze bilden. Und wenn eine Bedienungsanleitung beiliegt, ist es natürlich immer einen Blick wert, auch mal die durchzulesen.

Abmoderationsvorschlag:

Schon beim Kauf sollte man sich vergewissern, dass der Artikel auch umgetauscht werden kann, empfiehlt TÜV SÜD.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

OTS: TÜV SÜD AG
newsroom: http://www.presseportal.de/pm/38406
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_38406.rss2

FÜR DIE REDAKTEURE:
Ein Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr.

Rückfragen & Kontakt:

TÜV SÜD AG, Heidi Atzler, Telefon: +49 89/57 91- 29 35
E-Mail: heidi.atzler@tuev-sued.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001