Erinnerung AK Kultur morgen: Luser bringt Guggings "offenes Atelier" in die AK Beratungshalle

Zeichnungen als Drahtfiguren - Motto: "Je ne sais quoi - was auch immer"

Wien (OTS) - Eingeladen von der Arbeiterkammer Wien, in der Wartehalle des Beratungszent-rums in der Prinz-Eugen-Straße ein Projekt zu realisieren, entschied sich der Wiener Künstler Constantin Luser, ins "offene Atelier" nach Gugging zu fahren. Er wollte in diesem Umfeld zeichnen, aber auch erproben, ob sich aus seiner künstle-rischen Tätigkeit eine Zusammenarbeit mit anderen Künstlerinnen und Künstlern ergeben könnte. "Dem ganzen Vorhaben lag ein ,Je ne sais quoi' zugrunde, ein unverfrorenes und großzügiges ,Was-auch-immer'", so Kurator Daniel Baumann. Die Künstlerinnen und Künstler aus Gugging reagierten mit Begeisterung und arbeiten seit Oktober an drahtgeformten Objekten, in die Luser seine Zeichnungen übersetzt.

Das Atelier gehört zum bekannten Gugginger Zentrum für Kunst- und Psychotherapie und steht von Montag bis Freitag jedem und jeder ohne Vorbehalt und unentgeltlich zur Verfügung. Und so brachte Luser Stifte, Papier, Zigaretten und Draht mit und erprobte, ob es zu einer Zusammenarbeit kommen würde. Zwölf Künstlerinnen und Künstler beteiligten sich: Laila Bachtiar, Leonhard Fink, Johann Garber, Rene Heinrich, Helmut Hladisch, Katharina Muss, Alfred Neumayr, Arnold Schmidt, Max Stangl, Jürgen Tauscher, Erich Tressler und Karl Vondal. Dokumentiert wurde der Prozess vom Reisejournalist Helge Timmerberg, vom Fotografen Markus Rössle und Sabine Teichert, die die Hündin Couscous als Kamerafrau ausschickte, die Arbeit im Atelier zu filmen.

Eröffnung: Das "Je ne sais quoi" Originalarbeiten auf Papier, Drahtobjekte, Video 18. November 2014, 18.30 Uhr AK Beratungshalle, Prinz-Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien Begrüßung: AK Präsident Rudi Kaske Einführung: Daniel Baumann, Kurator Constantin Luser und weiter KünstlerInnen werden anwesend sein. Um Anmeldung wird gebeten: kultur@akwien.at

Ausstellung 19. November 2014 bis 30. April 2015
8 bis 18 Uhr, Eintritt frei

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Eröffnung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Katharina Nagele
Tel.: (+43-1) 501 65 2678
katharina.nagele@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001