Bezirksmuseum 3: Neue Schau "Lions Club St. Rochus"

Bis 21. Dezember: Rückblicke auf gute Taten seit 2005

Wien (OTS) - Ab sofort zeigt das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) eine neue Sonder-Ausstellung, die in Wort und Bild über die mildtätigen Aktivitäten des seit 2005 im 3. Bezirk etablierten "Lions Club Wien St. Rochus" berichtet. Die Schau hat das Motto "3.333 Tage auf der Landstraße" und in der Zeit konnten die Club-Mitglieder viele gute Werke tun, von der Übergabe von "Partnerhunden" für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen und der Anschaffung eines Spezial-Rollstuhles bis hin zur Durchführung von Lebensmittel-Sammelaktionen und eines Friedensplakat-Wettbewerbs. Bis Sonntag, 21. Dezember, ist die Ausstellung bei freiem Eintritt zu besichtigen. Das Museum ist am Mittwoch (16.00 bis 18.00 Uhr) und am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) offen. Auskunft: Telefon 4000/03 127.

Die enge Verbundenheit der Wohltäter mit der Landstraße wird durch die Einbeziehung des Bezirkswappens in den "St. Rochus"-Wimpel bekräftigt. Vom Punsch-Verkauf bis zu Konzerten (Karl Hodina, Ernst Molden, Vokalensemble "Jung Wien", etc.) legen die "Lions" eine durchaus beeindruckende Bilanz vor. Mit den Einnahmen werden Projekte wie ein "Camp" für Jugendliche mit Down Syndrom und "Ein Tag im Schnee" unterstützt. Kontakt per E-Mail: wien-st-rochus@lions.at.

Ferner präsentiert das Museum bis Sonntag, 21. Dezember, die Kunst-Schau "Bilder aus dem Dritten" mit Ölgemälden des seit 1944 im 3. Bezirk lebenden Künstlers Ljubo Tobolar. Arbeiten der Keramikerin Helga Florian (1937 - 2013) komplettieren die Kollektion eindrucksvoller Malereien (geöffnet: Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr, Zutritt gratis).

Referat von Museumschef Hauer am 19.11.: "Ungargasse"

Der ehrenamtlich agierende Bezirkshistoriker Karl Hauer hält am Mittwoch, 19. November, um 18.00 Uhr, in den Museumsräumen den Vortrag "Die Ungargasse (1. Teil)". Schon lange Jahre ist Hauer als Museumsleiter aktiv und kennt den 3. Bezirk bestens. Der auskunftsfreudige Referent stellt Vergleiche zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart im "Grätzl" um die Ungargasse an und verdeutlicht die Angaben mit zahlreichen Lichtbildern. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind dennoch willkommen. Informationen via E-Mail: bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Lions Club Wien St. Rochus:
www.wien-st-rochus.lions.at
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002