EANS-News: BEKO HOLDING AG plant Rückkauf von bis zu 358.975 Aktien

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Einzelheiten des Aktienrückkaufangebots werden in der Angebotsunterlage am 12. November 2014 veröffentlicht

Aktienrückkauf/BEKO HOLDING, Börse München, m:access, Xetra

Der Vorstand der im m:access der Börse München notierten BEKO HOLDING AG (ISIN AT0000A0ZHT2, WKN A1T7NL) hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, im Zeitraum vom 12. November 2014 bis 10. Dezember 2014 18:00 Uhr (MEZ) bis zu 358.975 Aktien der Gesellschaft (dies entspricht ca. 3,47 % des derzeitigen Grundkapitals der Gesellschaft) im Wege eines freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots gegen Zahlung einer Geldleistung von EUR 3,50 je Aktie zu erwerben. Dies entspricht einem Aufschlag von rund 7,7% auf den Durchschnitt der XETRA-Schlusskurse der letzten fünf Börsenhandelstage.

Der Aktienrückkauf erfolgt nach den Vorgaben der Ermächtigung bei der außerordentlichen Hauptversammlung vom 27. August 2014. Danach werden die zurückgekauften Aktien eingezogen und das Grundkapital der BEKO HOLDING AG von derzeit EUR 22.701.885,32, zerlegt in 10.336.986 Stückaktien, wird abhängig vom Umfang des Aktienrückkaufs um einen Gesamtbetrag von bis zu EUR 788.345,- auf bis zu EUR 21.913.540,32 herabgesetzt. Der Aktienrückkauf soll den Aktionären im Zuge der ebenfalls in der außerordentlichen Hauptversammlung vom 27. August 2014 beschlossenen Umstellung der bisherigen Inhaberaktien auf Namensaktien einen kursschonenden Ausstieg aus der Gesellschaft ermöglichen.

Die Einzelheiten des Aktienrückkaufangebots sind in der Angebotsunterlage enthalten, die am 12. November 2014 auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.beko.eu in der Rubrik ,"Investor Relations", Unterrubrik ,"Aktienrückkaufangebot 2014", und im Bundesanzeiger veröffentlicht werden wird. Den Aktionären wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage zu lesen, da sie wichtige Informationen enthält, welche die Aktionäre bei ihrer Entscheidung über die Annahme oder Nichtannahme des Aktienrückkaufangebots berücksichtigen sollten.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: BEKO HOLDING AG Karl-Farkas-Gasse 22/7 A-1030 Wien Telefon: +43 1 797 50-748 FAX: +43 1 79750-8004 Email: investor.relations@beko.at WWW: http://www.beko.eu Branche: Software ISIN: AT0000908603 Indizes: Börsen: M:access: München, Open Market (Freiverkehr): Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
Mag. Melinda Busáné-Bellér
PR/IR & Communication
melinda.beller@beko.at
http://www.beko.eu
Tel.: +43 1 797 50 - 748

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002