Internationale Smart City Konferenz startet am 18.11. mit Keynotes von Jeremy Rifkin, Ken Livingstone und Alex Steffen

URBAN FUTURE Global Conference mit 180 Speaker aus vier Kontinenten am 18. und 19. November in Graz - Themen Mobilität, Energie, Wohnen & Stadtplanung, Kommunikation.

Graz (OTS) - Am 18. und 19. November ist es soweit: Mehr als 700 Smart City Experten und städtische Entscheider aus ganz Europa werden anlässlich der ersten URBAN FUTURE Global Conference in Graz erwartet. Eröffnet wird die internationale Konferenz für nachhaltige Stadtentwicklung von Bundesminister Alois Stöger, mehr als 180 hochkarätige Speaker aus vier Kontinenten werden in insgesamt 43 Sessions Herausforderungen, Erfolgskriterien und Trends zu den vier Themenschwerpunkten Mobilität, Energie, Wohnen und Stadtplanung sowie Kommunikation zur Diskussion stellen.

Jeremy Rifkin ist einer der bekanntesten gesellschaftlichen Vordenker. Zahlreiche Regierungen haben ihn als Berater konsultiert, seine Bücher sind internationale Bestseller. Anlässlich der Eröffnung der URBAN FUTURE Global Conference teilt der Starökonom in seiner Keynote "Die Null-Grenzkosten Gesellschaft: Das Zeitalter nahezu kostenfreier Produkte und Dienstleistungen" seine Vision einer Wirtschaft, die auf's Teilen ausgelegt ist, und zeigt, wie sich durch diesen prognostizierten Paradigmenwechsel Alltagsleben, Arbeit, Freizeit und Konsumverhalten radikal verändern werden.

Ebenfalls am ersten Konferenztag wird der ehemalige Londoner Bürgermeister Ken Livingstone seine Keynote über die Bedeutung von politischem Leadership für nachhaltige Städte halten - und er weiß, wovon er spricht, schließlich führte er während seiner zweiten Amtszeit die heftig umstrittene Londoner City-Maut ein, um das motorisierte Verkehrsaufkommen im Londoner Stadtzentrum zu reduzieren.

Der dritte Keynote-Speaker gilt als einer der kühnsten und innovativsten Denker im Bereich zukunftsfähige Städte. Die New York Times sagt, er hätte "ein Gesamtkonzept für ein erfolgreiches Jahrhundert" vorgelegt. In einem leidenschaftlichen Plädoyer gegen "kleine Lösungen für große Aufgaben" wird der Nachhaltigkeitsvisionär und Bestsellerautor Alex Steffen einen mitreißenden Überblick über die gesellschaftlichen, technologischen und politischen Innovationen präsentieren, die unsere Städte schon heute in Wohlstandsmotoren mit geringstmöglichen Kohlendioxidemissionen und hoher Lebensqualität verwandeln könnten.

Ein weiteres Highlight ist der Vortrag von Kent Larson am zweiten Konferenztag. Unter dem Titel "Brillante Entwicklungen, um mehr Menschen in Städten unterzubringen" gibt der Direktor des City Sience Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. Kent Larson zeigt zusammenklappbare Autos, sich schnell verändernde Wohnungen und andere Erfindungen, die die Stadt der Zukunft ganz ähnlich funktionieren lassen wie die kleinen Dörfer der Vergangenheit.

Die URBAN FUTURE Global Conference 2014 findet am 18. und 19. November 2014 im Tagungszentrum des Messe Congress Graz (Messeplatz 1, 8010 Graz) statt. Mit 43 Themensessions und mehr als 190 Vorträgen, Fallstudien und Q&A-Sessions zu den vier Themenschwerpunkten bietet die Konferenz sowohl Expertenwissen für Entscheider als auch Fachwissen für Experten. Dazu vereint die URBAN FUTURE Global Conference alle relevanten Player zum Thema nachhaltige Stadtentwicklung an einem Ort: Auf der Konferenz treffen sich Bürgermeister und städtische Entscheider aus ganz Europa, Mobilitätsexperten, Architekten, Stadtplaner, städtische Versorgungsbetriebe, Technologieunternehmen, Wissenschaftler und Nachhaltigkeitsexperten ebenso wie internationale Regierungsvertreter und Vertreter von internationalen Verbänden und Organisationen. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Fallstudien und Erfahrungsberichte von Städtevertretern und internationalen Beratungsexperten mit Projektbeispielen aus mehr als 30 Städten.

Anmeldung

Medienvertreter(innen) sind herzlich zur Teilnahme eingeladen und werden um formlose Anmeldung gebeten: k.slamanig@urban-future.at. Konferenzbadges werden während der Konferenz am Welcome Desk im Messecongress Graz ausgehändigt. Der Akkreditierungsschalter ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Am Dienstag, 18. November von 8.00 -18.30, am Mittwoch, 19. November von 8.00 - 16.00 Uhr.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Vermittlung von Interviewpartnern. Das komplette Programm inklusive vollständiger Speakerliste finden Sie unter: http://www.urban-future.at/de/programm

Rückfragen & Kontakt:

Karin Slamanig
m. +43 / (0)699 / 13 33 13 07
e. k.slamanig@urban-future.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006