Akademische Spitzenleistungen im Verkehrsbereich ausgezeichnet

BMVIT und FSV fördern mit dem FSV-Preis junge Talente im Verkehrswesen

Wien (OTS/BMVIT) - Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und die Österreichische Forschungsgesellschaft Straße-Schiene-Verkehr (FSV) vergeben jährlich den FSV-Preis. Ziel ist es, die Jugend zu fördern: Einerseits durch die Vorstellung ihrer Arbeiten vor der Fachwelt im Rahmen einer Tagung, andererseits durch Dotierung des Preises - insgesamt mit 6.000 Euro. Die Preise wurden am Donnerstagabend von Eva Maria Eichinger-Vill, Abteilungsleiterin im BMVIT, überreicht. ****

Zwei Dissertanten und fünf Diplomandinnen bzw. Diplomanden österreichischer Universitäten qualifizierten sich diesmal mit herausragenden Leistungen. Ihre wissenschaftlichen Arbeiten im Verkehrswesen beschäftigen sich mit neuen Erkenntnissen zu Lebenszykluskosten von U-Bahn Stationen, zur Problematik der Vorrangregelung auf Straßen, zur Entwicklung eigener Software für die dynamische Beanspruchung bei Eisenbahnbrücken und zur Mobilitätserhebung mit mobilen Erhebungsgeräten zum Zwecke der Erkennung von Wegetappen und Verkehrsmitteln. Die Erkenntnisse werden in die Richtlinien für das Verkehrswesen eingearbeitet.

Die Preisträger 2014 sind:
* Dipl.-Ing. Dr. Andreas MAKOVEC, Technische Universität Wien
* Dipl.-Ing. Bernhard BIRKLBAUER, Dipl.-Ing. Martin J. NEIER, Technische Universität Wien
* Dipl.-Ing. Massimo PENASA, Technische Universität Wien
* Dipl.-Ing. Christoph GMOSER, Technische Universität Graz
* Dipl.-Ing. Moritz POLACEK, Technische Universität Wien
* Dipl.-Ing. Dr. Birgit KOHLA, Universität für Bodenkultur Wien

Die Österreichische Forschungsgesellschaft Straße-Schiene-Verkehr (FSV) wurde im Jahre 1950 unter dem Namen "Forschungsgesellschaft für das Straßenwesen" als Fachgruppe des "Österreichischen Ingenieur- und Architektenverein" gegründet. Seit vielen Jahren unterstützt die FSV in Kooperation mit dem bmvit die akademische Jugend Österreichs.

Service: Bilder von der Preisverleihung finden Sie unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/6039/

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag.a Waltrud Rumpl, Stabstelle Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8907
waltraud.rumpl@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002