Medieneinladung: Kampagnenpräsentation "Schluss mit Schikanen"

Klagenfurt (OTS) - Sehr geehrte Redaktion,

die Belastung der Wirtschaft durch eine praxisferne Gesetzgebung und eine aus dem Ruder gelaufene Bürokratie nimmt bedrohliche Formen an:
Die Gesetzesflut ist für Unternehmer weder in ihrer Fülle noch in ihrer Komplexität überblickbar. Die Rechtsfolgen können allerdings dramatisch sein, wie das Beispiel eines Kärntner Unternehmers zeigt, der mit einer Strafzahlung von mehr als 200.000 Euro konfrontiert ist. Mit dem Altlastensanierungsgesetz, dem Energieeffizienzgesetz und dem Verbraucherrechte-Richtlinien-Umsetzungsgesetz zeigen wir beispielgebend drei Gesetzesmaterien auf, die für Unternehmer in der Praxis nicht einhaltbar sind.

In den kommenden Wochen wollen wir daher in der Öffentlichkeit ein stärkeres Bewusstsein für diese zunehmenden Missstände schaffen und ein klares Zeichen setzen, dass es so nicht weitergehen kann.

Wir laden Sie daher herzlich ein zur KAMPAGNENPRÄSENTATION

zum Thema

"Schluss mit Schikanen"

am Mittwoch, 12. November 2014, um 10.00 Uhr in der Orangerie der Wirtschaftskammer Kärnten, Europaplatz 1, Klagenfurt am Wörthersee.

Ihre Gesprächspartner sind

Jürgen Mandl, MBA, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten
KommR Klaus Peter Kronlechner, Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk Ing. Bruno Urschitz, Obmann der Fachgruppe der Transporteure
Armin Leitgeb, Obmann der Fachgruppe des Energiehandels
Mag. Markus Polka, Marketingleiter der WK Kärnten

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 05/90 90 4-660
oeffentlichkeitsarbeit@wkk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001