Schittenhelm: Gesundheits-Aktionsplan der SPÖ-Frauen längst überfällig

Wien, 6. November 2014 (ÖVP-PD) "Es sind erfreuliche Nachrichten, dass sich die SPÖ Frauen nun auch dem Thema Frauengesundheit widmen wollen", so Abg.z.NR Dorothea Schittenhelm, Bundesleiterin der ÖVP Frauen, anlässlich des heutigen Startschusses von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser zur Ausarbeitung eines Aktionsplans. "Wir ÖVP Frauen kämpfen seit vier Jahren für wesentliche Verbesserungen für Frauen, wie unter anderem im Bereich der HPV-Impfung und der Brustkrebsvorsorge. Umso erfreulicher ist es, Bereitschaft nun auch auf Seiten der SPÖ Frauen bei diesen wichtigen Themen zu sehen", so die Bundesleiterin. "Vor allem im Bereich Gendermedizin und Brustkrebsvorsorge haben wir noch einiges zu tun. Dieser Startschuss lässt Verbesserungen in der Gesundheitsversorgung als auch in der Gesundheitsvorsorge für Frauen erwarten. Wir hoffen sehr, dass den Ankündigungen nun auch Taten folgen und werden diese natürlich auch entsprechend unterstützen", so Schittenhelm abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesleitung ÖVP Frauen, 0660/2780938,
office@frauen.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001