Start für die "Land und Leute Favorit 2014"-Wahl - erste Kandidaten sind steirische "Erfinder-Bauern" und eine Kärntner Saatgut-Bäuerin.

Das ORF-Landwirtschaftsmagazin am Samstag, 8. November 2014 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Auch heuer werden in "Land und Leute" wieder sechs bäuerliche Betriebe bzw. ländliche Initiativen vorgestellt, die besonders innovative und authentische Leistungen im ländlichen Raum erbracht haben. Die Zuseher des ORF-Landwirtschaftsmagazins wählen aus diesen dann den "Land und Leute Favorit 2014".

Die Kandidaten zum Auftakt: Zum einen die Erfinder-Bauern aus der Steiermark, die eine mehrfach nützliche Form der Gülleausbringung ohne Geruchsbelästigung entwickelt haben sowie eine Kärntner Saatgutbäuerin, die biologisch-organisches Saatgut vermehrt.

*Weitere Themen der "Land und Leute"-Sendung vom 8. November:

*Gänse-Geschnatter.
In Strem im Burgenland hat sich Siegfried Marth auf Weidegänse spezialisiert. Eine Reportage über Aufzucht und Haltung der Gänse, die in diesen Tagen kulinarischer Mittelpunkt vieler Speisekarten sind.

*Petri heil!
Über drei Bundesländer erstreckt sich die "Genussregion Salzkammergut Wildfangfisch". Die Fische leben in Freiheit, werden nicht gefüttert und haben sich zu einer geschätzten Spezialität entwickelt. Ein Lokalaugenschein am Wolfgangsee.

*Nach der Pflege.
Im bäuerlichen Bereich ist die häusliche Pflege von Familienmitgliedern bis zu deren Tod weit verbreitet. Ein Seminar der Sozialversicherungsanstalt der Bauern soll speziell für die Zeit "danach" helfen - ein Bericht aus dem steirischen St. Kathrein am Offenegg.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001