UPC wertet den Multimedia-Anschluss weiter auf

Wien (OTS) - - Ab Mitte November: Neues Basis-Angebot von 2 Mbit/s für alle Kunden mit digitalem UPC TV, die derzeit noch kein Internet-Service von UPC beziehen

- Dank unverschlüsseltem "UPC TV MINI" können Kunden über 50 TV-Programme (ab 25. Okt. inkl. vier in HD) auch ohne Zusatzgerät nutzen

- Um weiteren Ausbau in Netze und bei Angeboten zu ermöglichen, hebt UPC die Entgelte für seine Dienste ab 1. Jänner 2015 um durchschnittlich Euro 1,- pro Monat an. Kunden erhalten während der nächsten Wochen Info-Schreiben

Während der vergangenen fünf Jahre hat Österreichs Multimedia-Provider seine höchsten Downloadspeeds um mehr als das Achtfache von 30 Mbit/s auf derzeit 250 Mbit/s beschleunigt. Sogar um das mehr als 850-fache, seit UPC im Jahr 1997 zum ersten Mal Internetservices angeboten hat. Damit trägt das Unternehmen dem ungebrochenen Breitband-Hunger nach mehr Daten-Geschwindigkeiten laufend Rechnung und ermöglicht somit etwa das Streaming von Musik-oder Video-Dateien in bester Qualität, in Highspeed und natürlich ohne Daten-Limit. Ermöglicht haben dies private Investitionen in das Netz in der Höhe von rund Euro 100 Mio. während der letzten vier Jahre.

Damit nun auch UPC TV Kunden, die derzeit noch nicht die Vorzüge von Internet-Services im UPC Fiber Power Netz genießen, davon profitieren können, bietet der Multimedia-Provider ein neues Basis-Service an. Mit "UPC Internet MINI" erhalten TV Kunden auf Wunsch Internet mit bis zu 2 Mbit/s. Auch das dafür notwendige Modem stellt UPC zur Verfügung. Einzige Kosten, die anfallen, sind das monatliche Internet Service Entgelt in der Höhe von Euro 1,25 sowie die einmaligen Anschluss- und Aktivierungskosten.

Erst vor kurzer Zeit hat UPC die digitale TV-Grundverschlüsselung aufgehoben. Mit dem entsprechenden Service "UPC TV MINI" können Kunden nun über 50 TV-Programme in bester digitaler Qualität ohne UPC MediaBox oder CI+ Modul nutzen. Mit "UPC Internet MINI" setzt der Multimedia-Provider einen weiteren wichtigen Meilenstein, um Kunden bequem und unkompliziert die digitale Multimedia-Zukunft zu ermöglichen.

Vertragsanpassung ab 1. Jänner 2015

UPC hat in den vergangenen Jahren nicht nur laufend an der Geschwindigkeitsschraube gedreht, sondern auch sein TV-Service ständig ausgebaut. Derzeit bietet Österreichs größter Kabel TV Anbieter über 230 TV-Kanäle, davon mehr als 70 sogar in High Definition (optional inkl. Sky), ein attraktives On Demand Angebot mit rund 7.000 Titeln (3.000 davon sogar kostenlos) sowie günstige Festnetz-Telefonie.

Um diese hervorragende Qualität auch in Zukunft bieten zu können, wird UPC die Entgelte für seine Dienste bzw. Pakete ab 1. Jänner 2015 um durchschnittlich Euro 1,- pro Monat anheben.

Von der Anhebung betroffen sind Einzelservices und Kombi-Pakete, wie z.B. die F.I.T. Pakete. UPC ist es besonders wichtig, durch aktiven Kunden-Dialog über die geplanten Vertragsänderungen zu informieren. Deshalb erhalten alle von den Änderungen betroffene Kunden während der nächsten Wochen ein Schreiben von UPC, in dem sämtliche Details aufgelistet werden.

Rückfragen & Kontakt:

UPC Austria Services GmbH
Mag. (FH) Siegfried Grobmann
Pressesprecher
Tel.: +43 (1) 960 68 0
presse@upc.at
www.upc.at www.upcbusiness.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UPC0001