Neu in Österreich: Berufsakademie Handel erfolgreich gestartet

In 4 Semestern auch ohne Matura zum Master - Bildungsangebot bringt Mitarbeiter/-innen und Quereinsteigern im Handel einen anerkannten akademischen Abschluss

Wien (OTS/PWK708) - In vier Semestern zum Master - auch ohne
Matura: Die neue WIFI-Berufsakademie in Kooperation mit der FHWien der WKW macht es möglich. Dieser Tage starten acht Lehrgänge an sieben WIFIs in ganz Österreich in den ersten Jahrgang, davon sechs im Rahmen der Berufsakademie Handel. "Die Nachfrage nach Berufsakademie-Lehrgängen hat unsere Erwartungen übertroffen. Schon jetzt, im ersten Jahr, starten wir mit mehr als 150 Studierenden in ganz Österreich", freut sich Karl Pisec, Kurator des WIFI Österreich und stv. Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Alleine in der Fachrichtung Handel haben 102 Mitarbeiter/-innen den Weg zum akademischen Abschluss als Akademische/-r Handelsmanager/-in eingeschlagen. Nach zwei Semestern können sie den Masterlehrgang MSc Handelsmanagement anschließen. Weitere 50 Studierende erarbeiten sich in der Berufsakademie Marketing & Verkauf hervorragende Karrierechancen inklusive Mastertitel." Mehr als hundert Handelsmitarbeiter/-innen auf dem Weg zum akademischen Abschluss

Anerkannter akademischer Abschluss

Die wissenschaftliche Qualität der Lehrgänge ist durch die Kooperation mit der FHWien der WK Wien gewährleistet, die bei positivem Abschluss auch die akademischen Titel verleiht. "Die Berufsakademie Handel ist ein neues, innovatives und den Anforderungen eines dynamischen Arbeitsmarktes entsprechendes Angebot, bei dem die FHWien der WKW in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich und dem WIFI die Sicherstellung einer akademischen Qualität inne hat", erläutert Nina Trinkl, Programmleiterin der Berufsakademie Handel in der FHWien der WKW.

Pisec, Tritscher: Qualifizierte Führungskräfte für den Handel

"Gerade im Handel ändern sich die Anforderungen an Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte oft recht schnell", wissen Pisec und René Tritscher, Geschäftsführer der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Mit der Berufsakademie haben wir einen Weg für engagierte Fachkräften in ganz Österreich geschaffen, bei dem sie ihr berufspraktisches Know-How auch ohne Matura weiterentwickeln und mit hochschulischem Managementwissen verknüpfen können."

FHWien-Programmleiterin Trinkl sieht "Bildungsdurchlässigkeit im akademischen Bereich sowie Praxis- bzw. Erfahrungswertschätzung im Berufsfeld gemeinsam mit Qualitätssicherung durch starke Partner als Basis für den Erfolg."

"Den Unternehmen kommt das mehrfach zugute", erläutern Pisec und Tritscher: "Nämlich in Form von Kompetenzen und neuen Impulsen, von innovativen Entwicklungskonzepten sowie durch frisch motivierte Führungskräfte. Denn wir brauchen in allen Betriebsgrößen und Branchen topausgebildete Manager/innen, die in Theorie und Praxis sattelfest sind und ihr Wissen engagiert umsetzen können."

Das Projekt "Berufsakademie Handel" - eine gelungene Partnerschaft

Als "einen gelungene Partnerschaft" bezeichnet Kurator und Obmann-Stv. Karl Pisec die gemeinsame Arbeit am "Projekt Berufsakademie Handel": "Die Umsetzung zweier komplexer Bildungsangebote innerhalb eines Jahres mit so vielen Beteiligten ist etwas, worauf wir wirklich stolz sind", so Pisec. Von den WIFIs kommt die didaktische Umsetzungskompetenz, die FHWien der WKW bringt die hochschulische Qualität ein, die Bundessparte Handel bringt die Unternehmens-Orientierung ein.

Programmleiterin Trinkl: "Weil die FHWien der WKW sich durch ein Lehrangebot auszeichnet, das exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten ist, passt die neue Berufsakademie Handel auch sehr gut in das Konzept der FHWien der WKW."

Die Berufsakademie Handel steht unter dem Motto "Praxis + Theorie = Erfolg"

"Mit der Berufsakademie Handel gibt es in Österreich erstmals eine praxisbezogene, berufsbegleitende Weiterbildung auf Hochschulniveau für Lehrlinge, Mitarbeiter, Wieder- und Quereinsteiger sowie Unternehmensgründer im Handel und es ist flächendeckend möglich, sich auf akademischem Niveau weiterbilden zu lassen", heben Obmann Kurator Pisec und Bundesspartengeschäftsführer Tritscher hervor: "Der Fokus liegt dabei gemäß dem Motto 'Praxis + Theorie = Erfolg' auf einer ausgewogenen Mischung." (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Handel
Tel.: 05 90 900-3410
E-Mail: bsh@wko.at
Internet: http://www.derhandel.at

Abteilung für Bildungspolitik
Tel.: 05 90 900-4015
E-Mail: bp@wko.at
Internet: http://www.wko.at/bildung

WIFI Österreich
Team Bildungsmanagement
Tel.: 05 90 900-3601
Internet: http://www.wifi.at/berufsakademie , http://www.wifi.at , http://www.wifi.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002