Erstmals Verleihung der Kaplan-Medaille auch an Schülerinnen und Schüler

Wien (OTS) - Anlässlich der Kaplanmedaillen-Verleihung am 16.10.2014 im Niederösterreichischen Landhaus wurde im feierlichen Rahmen nicht nur an innovative Unternehmen sondern erstmals auch an Schülerinnen und Schüler diese begehrte Auszeichnung für Erfinderinnen -und Erfinder vom Österreichischen Innovatoren-, Patentinhaber- & Erfinderverband (OPEV) verliehen.

Prof. Dr. Viktor Kaplan, Erfinder der nach ihm benannten Turbine, ist Namensgeber für diese außergewöhnliche Auszeichnung, die heuer zum 12. Mal Österreichischen Innovatoren-, Patentinhaber- & Erfinderverband (OPEV) ausgeschrieben und vergeben wurde. "Wir wollen damit ein Zeichen setzen und jene junge Menschen motivieren, schöpferisch tätig zu werden, die eine Problemlösung visualisieren und letztlich auch umsetzen können", meint Walter Wagner, Präsident des OPEV in seiner Eröffnungsrede. Wagner weiter: "Wir können gar nicht früh genug damit beginnen nach besseren, effektiveren Produkten und Verfahren zu suchen, weil wir in einem rohstoffarmen Land nur auf innovative Produkte und kreative Dienstleistungen setzen können, um ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und damit Wohlstand und Sicherung der Arbeitsplätze generieren zu können."

Die Enkelin Viktor Kaplans, Frau Prof. DI Dr. Gerlind Weber, zeichnete sechs österreichische innovative Unternehmen und jeweils zwei Schüler/-innengruppen für die besonderen herausragenden Leistungen aus. Neben der Medaille, die aus 935er Silber, in der Form eines Tatzenkreuzes ausgeführt ist und damit an die Schaufeln der Kaplan-Turbine erinnern soll, wurden Urkunden und für die Schülergruppen Tabletts vom Erfinderverband mit Unterstützung des BMWFW vergeben.

Die Preisträger sind:

Kategorie: Schülerinnen und Schüler

Marina Brunner und Isabella Innerebner / HTL Braunau
Gunther Glehr und Lukas Picker / HTL Braunau

Kategorie: Erfindungen und Innovationen

Doka Industrie GmbH
Doppelmayr Seilbahnen GmbH
Kapsch TrafficCom AG
KTM AG
RIEGL Laser Measurement Systems GmbH
ZIZALA Lichtsysteme GmbH

Kategorie: Besondere Verdienste zur Förderung der Innovationskultur

KommR. Volkwin Hoffelner

Der OPEV unterstützt seit nunmehr 105 Jahren Erfinderinnen und Erfinder bei der Umsetzung ihrer Visionen. Der Fokus dieser großteils ehrenamtlich erbrachten Leistungen liegt neben der Erreichung gewerblicher Schutzrechte vor allem in der praktischen Umsetzung und einer erfolgreichen Vermarktung.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Innovatoren, Patentinhaber und Erfinderverband
Wexstraße 19-23, 1200 Wien
TEL/FAX: + 43 (1) 6038271
office@erfinderverband.at www.erfinderverband.at
Ansprechpartner: Maria Rahming

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002