"Bewusst gesund": Zahnimplantate ohne Schnitt und Naht

Am 18. Oktober um 17.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das in HD produzierte ORF-Gesundheitsmagazin "Bewusst gesund" am Samstag, dem 18. Oktober 2014, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Neue Methode - Zahnimplantate ohne Schnitt und Naht

Strahlende ebenmäßige Zähne - ein Wunsch, den fast jeder hat; doch leider ist das Gebiss nicht immer so, wie man es sich wünscht. Oft sind Zähne schief gewachsen oder es stören Zahnlücken. Zahnimplantate können in solchen Fällen helfen. Doch gerade im Oberkiefer fehlt es sehr oft an Knochenmasse, um den neuen Zahn darin verankern zu können. Vor allem bei älteren Menschen ist die vorhandene Knochenhöhe meist unzureichend. 30 Jahre lang wandte man für solche Fälle den sogenannten klassischen "Sinuslift" an - ein operativer Knochenaufbau, der nicht nur aufwendig, sondern vor allem mit Schmerzen, teils Komplikationen und Nähten verbunden war. Zwar gibt es inzwischen eine minimalinvasive Technik, bei der der Eingriff direkt über die Zahnlücke erfolgt, jedoch ist das Risiko, dabei die empfindliche Kieferschleimhaut zu verletzen, relativ groß. Nun gibt es eine neue spezielle minimalinvasive Technik, bei der die Kieferschleimhaut unverletzt bleiben soll. "Bewusst gesund" hat sich diese neue Möglichkeit genau angesehen. Gestaltung: Nadine Friedrich.

Gesunde Beeren - wie gesund sind Weintrauben?

Weintrauben sind nicht nur der Grundstoff für Wein, sondern sollen nach Ansicht der Ernährungswissenschafter durchaus auch einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben, da sie über eine ganze Anzahl gesunder Inhaltsstoffe verfügen. Sie sind reich an Vitamin B und C und enthalten wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Natrium und Magnesium. Außerdem sollen sie die Tätigkeit von Nieren und Darm anregen. Dass auch ein Gläschen Rotwein der Gesundheit zuträglich ist, ist mittlerweile bereits durch zahlreiche Studien belegt. Fest steht, dass die Schalen der Weintrauben - vor allem die der roten Sorten - einen Stoff enthalten, der freie Radikale bekämpft und so die Zellalterung bremsen und auch die Blutgefäße in gutem Zustand halten kann. "Bewusst gesund" hat einen 102 Jahre alten Herrn getroffen, der auf die Kraft der Reben schwört. Gestaltung: Christian Kugler.

Gefährliche Wirkung - Schmerzmittel machen Kopfweh

Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten Symptomen, warum Schmerzmittel eingenommen werden. Tatsache ist aber, dass bei rund zehn Prozent der chronischen Kopfschmerzpatientinnen und
-patienten die Schmerzen erst durch die Einnahme der Schmerztabletten ausgelöst werden. Schon rund zehn Schmerztabletten pro Monat können gefährlich werden und das umso mehr je länger man die Einnahme fortsetzt. Allen Patienten wird daher geraten, ihren Schmerzmittelverbrauch so gering wie möglich zu halten oder ihn zu reduzieren. Wer das alleine nicht schafft, muss sich zum Entzug in eine Klinik begeben. "Bewusst gesund" hat mit Experten gesprochen und einen Patienten getroffen, der solch einen Leidensweg hinter sich hat. Gestaltung: Christian Kugler.

"Bewusst gesund"-Tipp bei chronischem Durchfall

Wenn Durchfall länger als vier Wochen dauert und auch danach nicht abklingt, spricht man von chronischem Durchfall, der unbehandelt sehr gefährlich werden kann. Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein und sollten in jedem Fall ärztlich behandelt werden. Mögliche Ursachen und die richtige Behandlung erklärt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005