FP-Gudenus: Asyl-Spa Österreich - Flatscreens, WLAN gratis, nur die Whirlpools fehlen noch!

Linke Asyllobby pervertiert Betreuung von Schutzbedürftigen auf Zeit

Wien (OTS) - "Der angedrohte Hungerstreik von drei Asylwerbern in Wien kommt einer Erpressung der Republik Österreich gleich und reiht sich an zahlreiche andere Unverfrorenheiten der von der Asylindustrie instrumentalisierten Verfolgten bzw. Wirtschaftflüchtlinge", sagt der Wiener FPÖ-Obmann Mag. Johann Gudenus. Viel zu viele der fast durchwegs über sichere Drittländer zu uns gekommenen Asylwerber versteigen sich zu immer unverschämteren Forderungen, welche insbesondere den 320.000 in Wien von Armut betroffenen Menschen wie Hohn in den Ohren klingen müssen.

"Wem die Arbeit unserer Behörden nicht passt oder Lage, Ausstattung und Speisefolge in seiner von den österreichischen Steuerzahlern finanzierten Unterkunft zu wenig spektakulär, gediegen und abwechslungsreich sind, kann selbstverständlich jederzeit und ungehindert in sein Heimatland zurückkehren", meint Gudenus und fordert ein konsequenteres Vorgehen gegen den systemisierten Asylmissbrauch ein. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001