Kostenlose psychologische Beratung an der psychologischen Helpline

Psychologenverband bietet Unterstützung bei psychologischen Fragestellungen

Wien (OTS) - Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen weist aus Anlass des heutigen "Internationalen Tags der seelischen Gesundheit" auf das Angebot der BÖP-Helpline und der "Ersten klinisch-psychologischen Ambulanz" hin.

Betroffene aus ganz Österreich können an der BÖP-Helpline unter 01 / 504 8000 anrufen und kostenlose, telefonische und anonyme psychologische Beratung in Anspruch nehmen. Neben einer Klärung möglicher Problemstellungen werden Ansätze und Wege zu verschiedenen Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt und auf Wunsch an Psychologinnen weiterverwiesen.

Viele AnruferInnen melden sich z.B. bei Fragen zu Ängsten, Depressionen, Erziehungsproblemen, bei Schwierigkeiten in Beziehungen oder am Arbeitsplatz.

In Wien kann man auch persönlich in die "Erste klinisch-psychologische Ambulanz" kommen. Der Zeitraum für die klinisch-psychologische Behandlung beträgt im Durchschnitt zehn Stunden. Die Terminvergabe für ein Erstgespräch mit Klinischen Psychologinnen erfolgt über die BÖP-Helpline unter der Telefonnummer 01/504 8000.

Die klinisch-psychologische Behandlung in der Ambulanz ist kostenpflichtig, nimmt jedoch auf die finanzielle Situation von Betroffenen Rücksicht.

"Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen erleichtert mit diesen Hilfsangeboten Menschen den Zugang zu psychologischen Leistungen, denn niemand darf mit seinen Problemen alleine bleiben", so Sandra Lettner, Präsidentin des PsychologInnenverbandes.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband österreichischer Psychologinnen und Psychologen
Mag. Monika Glantschnig
Tel.: 01 / 407 26 71/17
glantschnig@boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001