Mini Med-Studium startet ins Herbstsemester

Ärzte informieren zu Gesundheitsthemen

St. Pölten (OTS/NLK) - Das Mini Med-Studium, Österreichs beliebte Gesundheitsveranstaltungsreihe, startet heute, Mittwoch, um 19 Uhr im "Audimax" der Donau-Universität Krems, Dr. Karl Dorrek Straße 30, in das Herbstsemester. Am Programm stehen neueste wissenschaftliche Informationen zum Thema "Interventionelle Kardiologie". Referent ist Primar Dr. Thomas Neunteufl, Vorstand der Abteilung für Innere Medizin 1, Universitätsklinik Krems. In der Folge widmet sich das Mini Med-Studium in Krems, unter Studienleiter Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer Themen wie Umwelt und Gesundheit, Diabetes, Schlaganfall, Herzinfarkt und psychosomatische Krankheiten.

Die weiteren Vortragstermine in Niederösterreich, jeweils um 19 Uhr, sind am 16. Oktober im Rathaussaal Amstetten zum Thema "Rund um den Stoffwechsel - Cholesterin und Co. - Gefahr für unsere Gefäße", am 27. Oktober im Veranstaltungssaal der Volksbank Baden zum Thema "Wenn der Körper für die Seele spricht, psychosomatische Krankheitsbilder" sowie am 28. Oktober im Stadtsaal Mistelbach zum Thema "Moderner Zahnersatz - Was müssen Implantate heute können".

Die Gesundheitsveranstaltungsreihe Mini Med-Studium bietet seit 14 Jahren medizinische Informationen am Stand der Wissenschaft in einfacher Sprache, die bisher von 430.000 Menschen genützt wurden. Und da sich Österreichs Spitzenmediziner ehrenamtlich für die Bevölkerung zur Verfügung stellen, ist die Veranstaltungsreihe auch frei zugänglich, Vorbildung und Anmeldung sind nicht erforderlich. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Videos von spannenden Veranstaltungen auf www.minimed.tv.

Unterstützt wird das Mini Med-Studium von den Medizinischen Universitäten in Wien, Graz, Innsbruck, Salzburg, der Medizinischen Gesellschaft Oberösterreich und der Gesellschaft der Ärzte Wien. Ziel des Mini Med-Studiums ist es, die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung zu heben und Menschen dabei zu unterstützen, sich zu mündigen Partnern ihrer Ärzte zu entwickeln und ihr Gesundheitsmanagement selbst in die Hand zu nehmen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Menschen mit höherer Gesundheitskompetenz länger leben.

Informationen unter www.minimed.at und unter der Info-Hotline:
0810081060.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001