Rudi Roubinek erzählt "CopStories"

Außerdem am 7. Oktober in ORF eins: neuer Fall für die "Soko Donau"

Wien (OTS) - Thomas Stipsits, Karl Fischer, Rudi Roubinek und Erika Mottl - sie alle geraten am Dienstag, dem 7. Oktober 2014, ins Visier der ORF-eins-Kieberer. Doch so viel steht fest: Der Fernsehabend ist in sicherer Hand, wenn die "Soko Donau" und das "CopStories"-Team auch diesmal wieder im Doppelpack für Recht und Ordnung sorgen. Zwei ermordete Brüder, eine dunkle Vergangenheit und eine Justitiafigur geben Gregor Seberg, Stefan Jürgens, Lilian Klebow und Dietrich Siegl zum Auftakt um 20.15 Uhr so manches Rätsel auf. Ob in diesem neuen Fall jemand "Richter und Henker" spielt? Zum heißen Pflaster wird Ottakring wieder um 21.05 Uhr in einer neuen "CopStories"-Folge: Ein vermisstes Mädchen, das womöglich nur erfunden ist, ein Rachefeldzug, der keine Grenzen kennt, und ein Moment, der mitten ins Herz trifft -von dem Team um Johannes Zeiler ist auch diesmal voller Einsatz gefragt.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen

"Richter und Henker" (Dienstag, 7. Oktober, 20.15 Uhr, ORF eins)
Mit Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic
In Episodenrollen: Karl Fischer, Gerhard Greiner, Thomas Stipsits u. a.; Regie: Holger Gimpel

Zwei Brüder, die mit einem weiteren Mann vor sechs Jahren eine Bank überfallen und auf der Flucht eine junge Polizistin erschossen haben, werden erhängt an zwei verschiedenen Tatorten gefunden. Bei beiden findet man eine kleine Justitiafigur. Spielt hier jemand Richter und Henker? Die Jagd nach dem Mörder und nach dem letzten noch lebenden Bankräuber beginnt - er könnte das nächste Opfer sein.

"Soko Donau" ist eine HD-Koproduktion von SATEL FILM und ALMARO in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich.

"CopStories - Koide Oide" (Dienstag, 7. Oktober, 21.05 Uhr, ORF eins) Mit Johannes Zeiler, Serge Falck, Fahri Yardim, Martin Zauner, Claudia Kottal, Kristina Bangert, Martin Leutgeb, Holger Schober, David Miesmer, Michael Steinocher und Cornelia Ivancan
In Episodenrollen: Franziska Hackl, Erika Mottl, Rudi Roubinek u. a.; Regie: Barbara Eder

Eine illegal in Wien lebende Chinesin hat ihre kleine Tochter verloren und fällt, völlig außer sich vor Angst um das Kind, den Beamten der PI Kreitnergasse auf. Doch die Geschichte der Frau erscheint nicht ganz glaubwürdig. Hat sie das vermisste Kind vielleicht nur erfunden, um einer Abschiebung zu entgehen? Während Tina (Cornelia Ivancan) und Leila (Claudia Kottal) nach dem Mädchen suchen, haben Lukas (Serge Falck) und Eberts (Martin Zauner) mit einem Fall von möglicherweise unterlassener Hilfeleistung zu tun.

Altan (Fahri Yardim) dagegen ist mehr als beschäftigt damit, auf seinen Bruder Efe (Deniz Cooper) aufzupassen. Denn seit bekannt ist, wer Efe damals Dogans (Hakan Yavas) Heroin gestohlen hat, sinnt er auf Rache. Eine gefährliche Revanche, bei der nicht nur Efe, sondern auch Altan an seine persönlichen Grenzen gehen muss.

Die erste Staffel ist als 3-DVD-Box bei Hoanzl und im Medienhandel erhältlich, Staffel zwei ab 17. Oktober. "CopStories" ist eine HD-Produktion der Gebhardt Productions GmbH im Auftrag des ORF.

"Soko Donau" und "CopStories" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004