ORF-Premiere für Oscar-nominierten Kassenschlager "Ted"

Seth MacFarlanes Komödie mit Mark Wahlberg und Mila Kunis am 5. Oktober in ORF eins

Wien (OTS) - Nichts hat der kleine John sich sehnlicher gewünscht, als dass sein Lieblingsteddybär zum Leben erwacht. Und dann geht sein Traum auch tatsächlich in Erfüllung: Doch was in der Kindheit noch wunderschön ist, wird mit den Jahren immer schwieriger. Denn der titelgebende "Ted" will so gar nicht erwachsen werden und stößt damit nicht selten an die Grenzen des guten Geschmacks. Und so hat Oscar-, Golden-Globe- und Emmy-Nominee Mark Wahlberg am Sonntag, dem 5. Oktober, um 20.15 Uhr in ORF eins in der ORF-Premiere der gleichnamigen Komödie auch alle Hände voll zu tun, den Fell gewordenen Kindheitstraum zu bändigen und von Drogen-, Alkohol- und Sexeskapaden abzuhalten. Der Oscar-nominierte (Kategorie: Bester Filmsong) Kassenschlager "Ted" ist der erste Realfilm von "Family Guy"-Erfinder Seth MacFarlane, der neben Wahlberg auch Mila Kunis, die Golden-Globe-nominierte "Sexiest Woman in the World", vor der Kamera versammelte. Seth MacFarlane verlieh der Titelfigur, die im Motion-Capture-Verfahren erzeugt wurde, im Original übrigens auch seine Stimme.

Mehr zum Inhalt

Ted ist ein fluchender, trinkender, kiffender Teddybär, der drallen Blondinen nachstellt. Dabei fängt alles so märchenhaft an:
Weihnachten 1985. Der kleine John wünscht sich nichts sehnlicher als einen treuen Freund. Als dann dieser große, lieb schauende Teddybär unter dem Weihnachtsbaum liegt, ist die Freude groß. Als zudem eine Sternschnuppe vorbeirast, wünscht sich John, dass der Teddy lebendig wird und für immer sein bester Freund bleiben soll. Der Wunsch geht in Erfüllung. Ted wird lebendig und gilt schnell als Sensation.

20 Jahre später sind John (Mark Wahlberg) und Ted immer noch befreundet und leben sogar zusammen. Ted ist mittlerweile ein vulgärer Tabubrecher, John immer noch ein Kindskopf. Das soll sich ändern, als Johns Freundin Lori (Mila Kunis) die ewigen Trinkgelage und Kiffer-Partys so auf die Nerven gehen, dass sie John vor die Wahl stellt: Der Teddy oder sie. Einer muss gehen.

John entschließt sich schweren Herzens, aber dennoch mit Einsicht, sich von seinem plüschigen Freund zumindest räumlich zu trennen. Ted zieht in ein Appartement und bekommt sogar einen Job in einem Supermarkt. Doch eines Tages steht wieder eine Party an, zu der Ted auch seinen alten Freund John einlädt. Der Alkohol- und Drogenexzess gerät komplett aus der Bahn - und Lori reicht es endgültig. Sie trennt sich von John. Jetzt ist es an Ted, die Beziehung wieder zu kitten. Doch dann wird er entführt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005