Es wird kalt: Nachbericht QG Talk "Wärmedämmung - ein Weg aus der Energiearmut?"

Podiumsdiskussion der Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme am 1.10.2014

Wien (OTS) - Kalte Wände und Böden, ungeheizte Räume, Schimmelbefall, undichte Fenster und Eingangstüren, unbezahlte Strom- und Gasrechnungen bis hin zur Energieabschaltung: Die Belastungssituation und die Anzahl von Energiearmut betroffener Haushalte sind alarmierend. Dass Wärmedämmung ein möglicher Weg aus der Energiearmut ist, darin waren sich die Podiumsteilnehmer einig. Welche weiteren Gegenmaßnahmen möglich, nötig und zielführend sind, darüber diskutierten ExpertInnen am vierten QG Talk der Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) am 1. Oktober im forum mozartplatz in Wien.

Den vollständigen Nachbericht finden Sie unter:
http://www.waermedaemmsysteme.com/media/presse.php
Fotos unter:
http://www.waermedaemmsysteme.com/media_/fotos.php?g2_itemId=429
Eine Videozusammenfassung steht ab 3. Oktober zur Verfügung unter:
http://www.waermedaemmsysteme.com/media_/videos.php

Am Podium:

Anja Christanell, Geschäftsführerin Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung (ÖIN), Projektleiterin "Pilotprojekt gegen Energiearmut"

Clemens Hecht, Sprecher QG WDS

Tania Berger, Donau-Universität Krems, Projektteam RedEn! Reduktion der Energiearmut durch Gebäudesanierung unter Beteiligung der BewohnerInnen

Caroline Nwafor, VERBUND Stromhilfefonds

Georg Reinberg, Architekt

Moderation: Volker Dienst, Inprogress Architektur Consulting

Rückfragen & Kontakt:

ROIDINGER MAJEWSKI, Mascha Horngacher
T +43 676 50 42 696
m.horngacher@roidingermajewski.com
www.roidingermajewski.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOO0001