AMS Wien: Mehr offene Stellen, mehr vermittelte Jobs

Zahl der Über-50-Jährigen auf Jobsuche wächst nicht mehr überdurchschnittlich

Wien (OTS) - Die Zahl der beim AMS Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen ist im September 2014 im Jahresvergleich um 14,5 Prozent auf 101.887 gestiegen. Die Zahl der AMS-Kundinnen und -Kunden in Schulung ist in Wien um 4,4 Prozent auf 31.654 angewachsen, die Summe beider Gruppen um 11,9 Prozent.

Die Zahl der unter-20-jährigen Arbeitslosen ist im September im Jahresvergleich um 4,5 Prozent gesunken. Auch lag der Zuwachs der Über-50-Jährigen auf Jobsuche (+ 14,3 Prozent) im September sogar geringfügig unter dem Durchschnitt.

"Das zeigt uns, dass unsere Bemühungen um diese beiden wichtigen Zielgruppen auch greifen", sagt AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. Im September hat das AMS Wien ein 30 Millionen Euro umfassendes Pakets für Arbeitsuchende über 50 auf Schiene gebracht, von dem jährlich 16.000 Menschen profitieren sollen. "Für sie haben wir jetzt ein sehr individuelles Angebot, das auf ältere Arbeitsuchende zugeschnitten ist", sagt Draxl.

Der Wiener Arbeitsmarkt hat im September eine starke Dynamik gezeigt. Der Neuzugang an offenen Stellen, die die Wiener Unternehmen dem AMS Wien gemeldet haben, ist um 10,9 Prozent gestiegen; zugleich ist der Abgang an offenen Stellen (das sind im Wesentlichen jene, die das AMS passend besetzen konnte) um 12,7 Prozent angewachsen.

Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Zahl der Arbeitslosen in der Warenproduktion und im Einzelhandel um jeweils 10,3 Prozent gestiegen, im Tourismusbereich um 13,4 Prozent und im Bau um 20,9 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

AMS Wien
Mag. Sebastian Paulick
Tel.: ++43 1 87871-50114
sebastian.paulick@ams.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0001