SP-Vettermann ad VP-Leeb: "Kontrolle der Wiener Kindergärten funktioniert!"

Wien (OTS/SPW-K) - "Alle Kindergärten in Wien werden regelmäßig von der zuständigen Behörde MA 11 kontrolliert, unabhängig davon, ob sie gefördert werden oder nicht", reagierte heute SP-Bildungssprecher, Gemeinderat Heinz Vettermann auf Aussagen von Gemeinderätin Isabella Leeb. "So unterliegen alle Kindergärten den Bestimmungen des Kindertagesheimgesetzes und müssen die darin enthaltenen Vorgaben einhalten: Dazu zählen nicht nur Anforderungen an die Infrastruktur (Räume, Sanitäranlagen etc.), sondern auch pädagogische Qualitätsstandards. So müssen die Kindergärten entsprechend pädagogisch ausgebildetes, deutschsprechendes Personal vorweisen können und die Grundsätze des Wiener Bildungsplanes einhalten. Alle Kindergärten werden dahingehend von der MA 11 kontrolliert."

Im Jahr 2013 seien insgesamt 1.854, im Jahr 2014 (Stand 30.6.2014) insgesamt 967 Kontrollen durchgeführt und die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen überprüft worden. "Im aktuellen Tätigkeitsbericht des Stadtrechnungshofes zum Thema Kindersicherheit in Kinderbetreuungseinrichtungen werden diese Kontrollen positiv bewertet", so Vettermann. "Auch werden Förderungen der Stadt nur dann gewährt, wenn alle Bestimmungen eingehalten werden."

Selbstverständlich stehe es allen Wiener Eltern immer offen, etwaige Beschwerden und Anregungen einzelne Kindergärten betreffend der zuständigen Behörde MA 11 zu melden. "Mit über 76.000 Betreuungsplätzen in Wien haben wir auch eine große Zahl an engagierten Eltern, die sehr aufmerksam verfolgen, was in den Kindergärten passiert", schloss Vettermann.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus
Mag.a Carina Gröller, BA
Kommunikation
Tel.: (01) 4000-81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003