Podiumsdiskussion: "Quo Vadis Gender in Austria" mit BM Hundstorfer & BM Karmasin

Gender-Diskussion mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, 23.9.2014

Wien (OTS) - Seit Anfang des Jahres 2014 gilt eine neue Regelung im österreichischen Bankwesengesetz, welche Kreditinstitute (über 1 Mrd. EUR Bilanzsumme) verpflichtet, eine Zielquote für das unterrepräsentierte Geschlecht in der Geschäftsleitung sowie im Aufsichtsrat festzulegen und zu veröffentlichen. Jährlich ebenso zu berichten sind die entsprechenden Strategien dafür, die gesetzten Maßnahmen sowie der Zielerreichungsgrad. Eine ähnliche Direktive auf EU-Ebene für alle Großunternehmen ist in Vorbereitung.

Ist eine verpflichtende "Frauenquote" in allen Branchen sinnvoll? Welche Schwerpunkte setzen Politik und Wirtschaft in der Genderpolitik? Welche Möglichkeiten gibt es um Geschlechterungleichheiten aufzuheben? Und wie kann dem Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern insbesondere im unteren Einkommensbereich entgegengesteuert werden?

Im Rahmen der Diversity-Karrieremesse fair.versity Austria mit dem diesjährigen Schwerpunkt "Gender & Diversität" diskutieren hochkarätige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Situation von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt in Österreich am Dienstag, den 23. Oktober 2014, im Festsaal des Wiener Rathaus.

Podiumsdiskussion: "Quo Vadis Gender in Austria"

Am Podium:

Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und
Konsumentenschutz
MMag.a Dr.in Sophie Karmasin, Bundesministerin für
Familienangelegenheiten
Dr. Peter Hagen, Generaldirektor, Vienna Insurance Group
Mag.a C. Kirchmair, Präsidentin, Business & Professional Women
Austria
Mag. Andreas Treichl, Generaldirektor, ERSTE Group Bank AG
Dr.in Kira Marrs, Wissenschaftlerin, ISF München

Moderation: Lucy McEvil, Schauspielerin

Akkreditierung bis 22.9.2014 erbeten an:
m.braeuhofer@fairversity.at

Das gesamte Messeprogramm unter:
www.fairversity.at/wissensforum/timetable/

Datum: 23.9.2014, 13:00 - 14:00 Uhr

Ort:
Wiener Rathaus Festsaal
Felderstrasse 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Manuel Bräuhofer, m.braeuhofer@fairversity.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007