Ottakring: Höschen, Weiberkrieg und Doktorspielchen

Ende der "Tschauner"-Saison 2014 am Sonntag, 31. August

Wien (OTS/RK) - Mit zwei deftigen Stegreifstücken, einer Matinee und einem Kabarettabend klingt die Sommer-Saison 2014 in der traditionsreichen "Tschauner Bühne" (16., Maroltingergasse 43) aus. Heute, Freitag, schmunzeln die Zuseher ab 19.30 Uhr über den urigen Schwank "Das Hoserl der Kathrein". Am Samstag, 30. August, macht das Lustspiel "Der Weiberkrieg von Sumsenbach" ab 19.30 Uhr friedfertigen und zänkischen Mitmenschen gleich viel Spaß. Der Eintrittspreis bei den beiden Aufführungen in der Reihe "Stegreif Klassik" beträgt 20 Euro, 18 Euro bzw. 12 Euro.

Am Sonntag, 31. August, ab 10.30 Uhr, tritt der prominente Wiener Akkordeonist und Sänger Karl Hodina mit zahlreichen bekannten Kollegen aus der Wienerlied-Szene in der "Tschauner Bühne" auf. Die wienerische Matinee hat den Titel "Weanarisch gredt, gspüt und gsunga". Karten kosten 28 Euro, 25 Euro bzw. 22 Euro. Der Spielplan endet am Sonntag, 31. August, mit dem Kabarett-Programm "Verarzten kann ich mich selber". Das Duo "Peter & Tekal" motiviert ab 19.30 Uhr mit "Doktorspielchen vom Feinsten" zu einem heilsamen Training der Lachmuskulatur. Eintritt: 28 Euro, 25 Euro oder 22 Euro. Nähere Auskünfte und Reservierungen: Telefon 914 54 14, E-Mail karten@tschauner.at.

Allgemeine Informationen:
Wiener Stegreiftheater "Tschauner Bühne":
www.tschauner.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002