Dialogforum Flughafen Wien untersucht Auswirkungen von gekurvten Anflügen

Die Messflüge für gekurvte instrumentengestützte Anflüge zur Piste 16 und die Erfassung der Lärmauswirkungen haben begonnen.

Wien (OTS) - Im Dialogforum wurde vereinbart, gekurvte instrumentengestützte Anflüge am Flughafen Wien zu überprüfen. Untersucht wird, ob gekurvte Anflüge tatsächlich einen Beitrag leisten können, um Flugverkehrsbelastungen so gering wie möglich zu halten.

In Kalenderwoche 35 haben nun die Messflüge für gekurvte Anflüge zur Piste 16 begonnen. Mit Hilfe der mobilen Lärmmessstellen werden in den nächsten Monaten Daten und Informationen erfasst. Diese sollen Klarheit schaffen, ob gekurvte Anflüge im Vergleich zu den geradeaus anfliegenden Flugzeugen in von den Landungen betroffenen Siedlungsgebieten lauter oder leiser wahrgenommen werden. "Sobald die Auswirkungen einschätzbar sind, wird im Dialogforum die Diskussion über die mögliche Lage eines gekurvten Anflugs zur Piste 16 und allfälliger Lärmentlastungschancen fortgesetzt", erläutert Wolfgang Hesina, Geschäftsführer des Dialogforums, die vereinbarte Vorgangsweise.

Rückfragen & Kontakt:

DI Wolfgang Hesina, MSc, Geschäftsführer
Verein Dialogforum Flughafen Wien
Tel.: +43 (0)1 7007 25251, E-Mail: w.hesina@dialogforum.at,
Web: www.dialogforum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009