Mutig neue Wege beschreiten - Tag der offenen Tür am BFI Wien 2014

12. September 2014, 14 bis 20 Uhr, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien

Wien (OTS) - Das BFI Wien öffnet seine Türen und lädt am 12. September 2014 ab 14 Uhr unter dem Motto "Mutig neue Wege beschreiten" zu Beratung, Fachgesprächen und Information.

Im 5. und 6. Stock des BFI Wien am Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien, finden die Beratungs- und Informationsveranstaltungen statt. Über 20 "Probestunden" laden zum Schnuppern ein. Vom Lehrgang Exportsachbearbeiter über den Diplomlehrgang Facility Management und Seniorenfitnesstrainer bis zu Personalmanager, Betriebswirtschaft und Controlling und Projektmanagent informieren Trainer des BFI Wien über Inhalte, Nutzen und Karrieremöglichkeiten der unterschiedlichen Kurse.

Was bieten die Schulen des BFI Wien, welche Bildungsangebote gibt es? Was ist die Jugendwerkstatt, wie funktioniert die Überbetriebliche Lehrlingsausbildung (ÜBA), wie die Integrative Berufsausbildung (IBA)? Die Arbeiterkammer (AK), der Wiener Arbeitnehmer Förderungsfonds (WAFF) und die Jugendwerkstatt stehen an Info-Ständen für detaillierte Beratung und Information über das Angebot zur Verfügung.

Persönlichkeiten im Gespräch

Ab 14 Uhr sind im C3 Convention Center "Persönlichkeiten im Gespräch" zu erleben. Der Bogen dieser Fachgespräche ist weit gespannt. Um 14 Uhr berichtet Christian Anderl, ehemaliger Radiomoderator, Fotograf und Filmemacher: "Was motiviert mich immer wieder neu?"

Der Biobauer Christian Zoubek vom BioHof ADAMAH im Marchfeld gibt ab 15 Uhr Einblicke in seine "Pionierarbeit, die sich lohnt".

Delna Antia und Amar Rajkovic, stellvertretende Chefredakteure des Stadt-Magazins Biber, des ersten transkulturellen Magazins für neue Österreicher (Wiener mit Migrationshintergrund), das seit 2006 mit rasant steigenden Auflagezahlen erscheint, berichten ab 16 Uhr über ihre Erfahrungen: "Die Welt steht mir offen!"

Business Talk

Der Business Talk widmet sich ab 17 Uhr dem Thema "Arbeiten über 50 -Braucht es ein Generationenmanagement in Unternehmen?" Warum ist es wichtig und wie kann es gelingen, ältere Dienstnehmer im Job zu halten? Aus welchen Gründen ist die Längerbeschäftigung relevant für die Volkswirtschaft und ein wesentlicher Beitrag für eine gelungene Wohlfahrts- und Sozialpolitik?

Unter der Moderation der Puls4 Info-Chefin Corinna Milborn diskutieren der Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Bernd Marin, seit 1988 Executive Director des mit den Vereinten Nationen verbundenen European Centre for Social Welfare Policy and Research in Wien, der Sozial- und Berufspädagoge Mag. Herbert Korvas, Coach, Systemischer Therapeut und Lehrgangsleiter des Diplomlehrgangs "Generationenmanagement" des BFI Wien, Mag. Sabine Mlnarsky-Bständig, Vice President Human Ressources der Austrian Airlines, und Mag. Franz-Josef Lackinger, Geschäftsführer des BFI Wien. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum Netzwerken.

Das BFI Wien beschäftigt zusammen mit seinen Tochterunternehmen rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie über 1.000 selbständige Trainerinnen und Trainer. Gut 45.000 Menschen nehmen jährlich an den Lehrgängen, Kursen und Seminaren des Erwachsenenbildungsinstituts teil. Zu den Tochterunternehmen des BFI Wien zählen die Fachhochschule des BFI Wien mit ihren sieben Bachelor- und sechs Masterstudiengängen, die Schulen des BFI Wien (HAK/HAS) und die gemeinnützige Job-TransFair GmbH, die am Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen bei der Suche nach dem richtigen Job unterstützt.

Weitere Informationen zum BFI Wien: www.bfi-wien.at

Tag der offenen Tür am BFI Wien 2014

Das BFI Wien öffnet seine Türen und lädt am 12. September 2014 ab 14
Uhr unter dem Motto "Mutig neue Wege beschreiten" zu
Beratung, Fachgesprächen und Information.

Datum: 12.9.2014, 14:00 - 20:00 Uhr

Ort:
BFI Wien
Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien

Url: www.bfi-wien.at

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltungim AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unterhttp://bild.ots.at, www.apa-fotoservice.at und www.picturedesk.com.

Rückfragen & Kontakt:

BFI Wien
Dr. Elfriede Rossori
Tel.: +43 1 811 78-10355
e.rossori@bfi-wien.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFI0005