ASFINAG: BEI BAUSTELLEN AUF AUTOBAHNEN HAT SICHERHEIT OBERSTE PRIORITÄT

Deutlicher Rückgang der Unfälle zu verzeichnen; „Polli“ appelliert Abstand zu halten

Wien (OTS) - Das bestehende Netz der ASFINAG soll das sicherste in ganz Europa werden. Dazu gehört auch, dass bei den erforderlichen Baustellen und der besonderen Verkehrsführung in Baustellenbereichen ganz explizit auf die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer geachtet wird. "Bestens geplante Maßnahmen sind da entscheidend", erläutert Cornelia Strasser, Verkehrssicherheitsexpertin der ASFINAG, "von der zeitlichen Planung, über die Errichtung bis zur Fertigstellung." Die Baustellen der ASFINAG werden daher auch wiederholt, regelmäßig und vor Ort durch externe Expertinnen und Experten geprüft, wie der ÖAMTC auch bestätigt hat. Die Zahlen zeigen auch den Erfolg: Strasser:
"Haben sich 2004 noch sechs Prozent aller Unfälle auf Autobahnen in Baustellenabschnitten ereignet, konnte diese Zahl über die letzten Jahre kontinuierlich auf drei Prozent gesenkt werden."

Der Großteil der Unfälle in Baustellenbereichen ist dabei auch laut ÖAMTC auf zu geringen Sicherheitsabstand zurückzuführen. Die ASFINAG appelliert daher, unbedingt die vorgeschriebene Geschwindigkeit und vor allem den Sicherheitsabstand einzuhalten. Vor Baustellen wird auch eigens eine Warntafel mit dem Asfinag-"Polli" aufgestellt, der noch einmal daran erinnert, dass man "mit Abstand" der sicherste Autofahrer ist.

Bei der Erhaltung der Autobahnen wird Kundenorientierung zudem groß geschrieben. Die Vorgaben der ASFINAG sind klar: 90 Prozent des gesamten Netzes müssen stets frei von Baumaßnahmen bleiben und auf 100 Kilometern dürfen diese höchstens fünf Minuten Zeitverlust bringen - eine Baustelle mit 80 km/h Beschränkung soll maximal zehn Kilometer, ein Abschnitt mit 60 km/h maximal sechs Kilometer lang sein.

(Foto der "Polli"-Warntafel auf Anfrage)

Rückfragen & Kontakt:

Walter Močnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002