Barbara Prammer hinterlässt tiefe Spuren in der Entwicklungs- und Frauenpolitik

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit trauert um Nationalratspräsidentin Prammer

Wien (OTS) - "Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit verliert mit Barbara Prammer eine wichtige entwicklungspolitische Mitstreiterin und Unterstützerin der Gleichstellung von Frauen -national wie international", zeigt sich Martin Ledolter, Geschäftsführer der Austrian Development Agency (ADA), der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, vom Tod der Nationalratspräsidentin tief betroffen.

Im österreichischen Parlament machte Barbara Prammer Entwicklungspolitik durch Initiativen und Veranstaltungen konsequent zum Thema. Sie setzte sich für die verstärkte Einbeziehung von Frauen in politische Entscheidungsprozesse ein und engagierte sich im Kampf gegen die Gewalt an Frauen. Ein großes Anliegen war ihr auch der Wissensaustausch zwischen österreichischen Abgeordneten und KollegInnen aus dem Süden, um voneinander zu lernen und sich gegenseitig Impulse zu geben.

Gefördert von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, stärkt seit 2006 das Projekt "Parlamentarischer Nord-Süd-Dialog" die internationale Kooperation zwischen den Hohen Häusern in Österreich und in den Ländern des südlichen Afrika. Insbesondere mit Mosambik ist über die Jahre eine enge Verbindung entstanden. "Auf dem Weg zu einer globalen Partnerschaft für Entwicklung liegen noch viele Aufgaben vor uns - auch für die Parlamente, die für Transparenz und Kontrolle über den Einsatz von Entwicklungsgeldern sorgen", sagte Barbara Prammer bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit vor zwei Jahren im Parlament. "Das Engagement für mehr Gerechtigkeit, Stabilität und Sicherheit auf der Welt geht weiter, Barbara Prammer wird hier als engagierte Mitstreiterin fehlen", betont Martin Ledolter.

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Development Agency (ADA),
die Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit
Information und Öffentlichkeitsarbeit
Manuela Gutenbrunner
Tel.: +43 (0)1 90399-2412
manuela.gutenbrunner@ada.gv.at
www.entwicklung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001