Heinisch-Hosek: Mit höchstem Respekt verabschiede ich mich von Barbara Prammer

Wien (OTS) - Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek ist sehr traurig und betroffen über das Ableben von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer: "Barbara Prammer war für mich Freundin, Verbündete, Wegbegleiterin und Mentorin."

Barbara Prammer sei für sie nicht nur Vorbild als Frauenpolitikerin und Ministerin gewesen, sondern habe sie persönlich tief beeindruckt und geprägt, so Heinisch-Hosek. "Sie war eine große und herausragende Politikerin Österreichs. Nicht nur für mich, sondern für viele Frauen. In ihrer Bestimmtheit, ihrer Zielstrebigkeit und ihrer Überzeugung hat sie Gesetze und Maßnahmen - oft auch gegen Widerstand - aber immer im Bewusstsein dessen, das Leben der Frauen in Österreich nachhaltig zu verbessern, umgesetzt."

"Ich bin sehr dankbar, dass ich an der Seite von Barbara Prammer arbeiten durfte. Ich verneige mich mit Respekt vor dieser großen Frau, die für mich ein ganz wichtiger Teil meines Lebens war. Die Freude darüber und die Erinnerung an meine gute Freundin werden die Zeit der Trauer überdauern.

"In tiefer Verbundenheit bin ich in Gedanken bei ihrer Familie, vor allem bei ihren Kindern und Eltern", so Frauenministerin und SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr.in Julia Valsky
Pressesprecherin der Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Telefon: + 43 1 53120-5025
julia.valsky@bmbf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001