ÖSTERREICH-Umfrage: FPÖ schon vier Prozent vor SPÖ, Strache bei Kanzler-Frage gleichauf mit Faymann

Sonntagsfrage: FPÖ 28%, SPÖ 24%, ÖVP 19%, Grüne 14%, Neos 10%

Wien (OTS) - Die FPÖ kann ihren Vorsprung weiter ausbauen. In ihrer Sonntagsausgabe veröffentlicht die Tageszeitung ÖSTERREICH ihre aktuelle Umfrage (Gallup, 400 Befragte, Zeitraum 30.7.-1.8), die der FPÖ bereits 28 Prozent der Stimmen gibt, wäre am morgigen Sonntag Nationalratswahl.
Die FPÖ kann gegenüber der Befragung vor zwei Wochen einen Prozentpunkt zulegen. Dahinter die SPÖ mit 24 Prozent (minus 1%). Damit beträgt der Vorsprung der FPÖ auf die SPÖ bereits vier Prozent - so viel wie noch nie.

Die ÖVP fällt weiter zurück und kommt nur noch auf 19 Prozent (minus 1%), die Grünen auf 14 Prozent (minus 1%). Die Neos konnten ihren Abwärtstrend stoppen: 10 Prozent (unverändert).

Bemerkenswert auch die Kanzlerfrage. Könnten die Österreicher den Bundeskanzler direkt wählen, lägen FPÖ-Chef Heinz Christian Strache und Kanzler Werner Faymann (SPÖ) gleichauf. Beide könnten zur Zeit mit 28 Prozent rechnen. Dahinter Grünen-Chefin Eva Glawischnig (16 Prozent), nur auf Platz vier ÖVP-Vizekanzler Michael Spindelegger (14 Prozent).

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001