Neue ORF-Bezirksgeschichte im "dok.film": Christoph Fälbl u. a. präsentieren "Meine Donaustadt" am 3. August

Weitere drei neue Grätzel-Dokus folgen

Wien (OTS) - Favoriten, Simmering, Ottakring, Floridsdorf und Mariahilf waren schon dran: Ab 3. August 2014 präsentiert der "dok.film" neue Folgen der beliebten ORF-Grätzelgeschichten, in denen prominente Protagonisten mit persönlichen Erinnerungen und Anekdoten durch "ihren" Bezirk führen. Den Auftakt zu drei neuen Wien-Episoden, die erneut Regisseur Chico Klein inszeniert hat, macht "Meine Donaustadt", die am Sonntag, dem 3. August, um 22.40 Uhr auf dem Programm von ORF 2 steht. Zur Einstimmung darauf ist um 21.55 Uhr der "Alltagsgeschichte"-Klassiker "Die Donauinsulaner" von Elizabeth T. Spira zu sehen. Am 10. August geht die ORF-Bezirksreihe weiter mit "Mein Hernals", am 17. August folgt "Meine Landstraße". Eine vierte neue Ausgabe überschreitet erstmals die Grenzen Wiens und führt in die steirische Landeshauptstadt: "Mein Graz" am 24. August. Regie führte hier der gebürtige Filmemacher und Produzent Felix Breisach, der alle Filme des Bezirksformats produziert hat.

In "Meine Donaustadt" treffen einander Schauspieler und Kabarettist Christoph Fälbl, der ehemalige Austro-Fußballstar Robert Sara, der legendäre Autokonstrukteur Kurt Bergmann, Ex-Rallye-Vizeweltmeister Rudolf Stohl und der langjährige Eishockeyprofi Peter Znenahlik zum sehr persönlichen Austausch über "ihre" Donaustadt.

Mehr zum Inhalt:

Donaustadt, der größte und auch jüngste Bezirk Wiens, existiert in dieser Form erst seit dem Jahre 1954, und feiert daher heuer sein 60-jähriges Jubiläum.

Aus dem Gebiet rund um die alte Donau mit den Teilen Kaisermühlen, Kagran und Stadlau, dem Augebiet der Lobau mit seinen angrenzenden Teilen Aspern und Essling, sowie den weiter nördlich gelegenen Teilen Süßenbrunn, Breitenlee und Hirschstetten, entstand der heutige 22. Wiener Gemeindebezirk. Schauspieler und Kabarettist Christoph Fälbl führt in der Dokumentation "Meine Donaustadt" gemeinsam mit Robert Sara, dem ehemaligen Mannschaftskapitän der legendären 1978er Fußballnationalmannschaft, zurück in die Jugend in Kaisermühlen und mit dem ehemaligen Rallye-Vizeweltmeister, Rudolf Stohl, nach Aspern, Essling und in die Lobau, die aufgeladen ist mit österreichischer Geschichte.

Vervollständigt wird diese prominente Runde vom legendären Autokonstrukteur aus Aspern, Kurt Bergmann, bei dem viele Größen des Motorsports - von Niki Lauda über Helmut Marko und viele mehr -begannen, sowie dem langjährigen Eishockeyprofi und Mitglied der Eishockeynationalmannschaft, Peter Znenahlik. Besucht wir auch der ehemalige Flughafen Aspern, der seinerzeit einer der größten Flugplätze Europas war, auf dem später legendäre Autorennen mit Fahrern wie Niki Lauda und Sterling Moss vor prominenten Gästen wie Ibn Saud stattfanden. .

Die neue Donaucity und die Wiener internationale Gartenschau auf dem WIG-Gelände, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiert, sind ebenfalls Teil dieser besonderen Bezirksgeschichte.

"Meine Donaustadt" - eine Produktion des ORF, hergestellt von Felix Breisach Medienwerkstatt - wird als Live-Stream auf der ORF-TVthek angeboten und ist dort nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar (http://TVthek.ORF.at).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008