KOMMUNALKREDIT PUBLIC CONSULTING unterstützt Gemeinden in Osteuropa

12 Mio. Euro an EU-Förderungen zur Umsetzung des "SUDEP" Projektes

Wien (OTS) - Seit Juli 2014 wickelt die Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC) das EU-finanzierte Projekt SUDEP ("Sustainable Urban Development Projects") zur Unterstützung von Städten und Gemeinden in Armenien, Georgien, Moldawien, Ukraine und Weißrussland ab. Im Auftrag der EU-Kommission wird die nächsten vier Jahre tatkräftig an der Ausarbeitung und Umsetzung von kommunalen Demonstrationsprojekten zur Reduktion des Energieverbrauches gearbeitet.

Das Projekt ist Teil der "Covenant of Mayors" Initiative ("Konvent der Bürgermeister"). Diese von der EU ko-finanzierte Initiative ist ein Zusammenschluss von mehr als 5.000 Städten und Gemeinden, die sich freiwillig zur Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung nachhaltiger Energiequellen verpflichten.

Die EU-Kommission stellt in Summe 12 Mio. Euro an nicht rückzahlbaren Förderungen zur Umsetzung der Demonstrationsprojekte in Osteuropa zur Verfügung. Dabei werden unterschiedliche Energieeffizienzmaßnahmen unterstützt, wie z.B. die energieeffiziente Sanierung öffentlicher Gebäude, der Ausbau der Straßenbeleuchtung auf LED-Basis, die Neuorganisation des öffentlichen Nahverkehrs auf nachhaltiger und umweltschonender Basis oder die Ausarbeitung kommunaler CO2-armer Entwicklungspläne. Voraussetzung ist, dass die Projekte in technischer oder organisatorischer Hinsicht einen innovativen Charakter aufweisen und somit andere Kommunen inspiriert, ähnliche Projekte umzusetzen. Projekte, die gemeinsam mit Nachbargemeinden oder mit örtlichen NGOs abgewickelt werden, sind ebenfalls möglich und sogar wünschenswert.

Im Rahmen des Projektes wird die KPC die Gemeinden bei der technischen Projektumsetzung begleiten und auch die sachgerechte Verwendung der EU-Förderungsmittel sicherstellen.

Ein wesentlicher Schwerpunkt wird die Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung bei den Städten und Gemeinden über die Bedeutung von nachhaltiger Energienutzung sowie deren Vernetzung mit Gemeinden aus Westeuropa sein.

Mag. Alexander Linke, Leiter der Abteilung Energy, Environment and Climate Change, der für die Abwicklung des Projektes zuständig ist, betont die Bedeutung von energieeffizienten und nachhaltigen Lösungen in der Kommunalwirtschaft in Osteuropa: "Energieeffizienz spielt eine Schlüsselrolle sowohl im Klimaschutz als auch in der Modernisierung kommunaler Dienstleistungen zum Wohl der Bevölkerung. Neben der technischen und administrativen Projektbegleitung werden wir auch die Vernetzung mit westeuropäischen Gemeinden vorantreiben, um so einen praxisorientierten und nachhaltigen Wissensaustausch sicherzustellen." Somit sind auch österreichische Gemeinden, die an Kontakten zu ihren osteuropäischen Kollegen interessiert sind, herzlich eingeladen sich bei der KPC zu melden.

Für die KPC ist dieses Projekt auch eine Anerkennung ihrer Expertise in nachhaltigen und energieeffizienten Technologien. Durch die langjährige Erfahrung aus der Abwicklung der Umweltförderung in Österreich als auch zahlreicher internationaler Consultingprojekte wurde das Projekt im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung gewonnen.

Das Projekt soll durch ein eigenes Büro in der Ukraine gesteuert werden, da dort mehr als die Hälfte aller Demonstrationsprojekte erwartet werden. Die EU-Kommission möchte dadurch auch das deutliche Zeichen setzen, dass trotz der derzeitigen Krise im Land nachhaltige Projekte auf lokaler Ebene weiterhin unterstützt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunalkredit Public Consulting
Türkenstraße 9, 1092 Wien
Mag. Alexander Linke
Abteilungsleiter Energy, Environment and Climate Change

a.linke@kommunalkredit.at
Tel: +43 1 31631 223
www.publicconsulting.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002