100 Jahre Erster Weltkrieg

Lebende Erinnerungen in Wien

Wien (OTS) - Für viele ist es ein Gedenktag. Einige jedoch hegen heute noch Erinnerungen, wenn auch aus sehr frühen Kindheitstagen, an die schrecklichen Ereignisse die vor genau 100 Jahren ihren unaufhaltsamen Lauf genommen haben. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs jährt sich am 28. Juli 2014 zum hundertsten Mal. In Wien leben heute noch 398 Menschen, die den Ausbruch des Ersten Weltkrieges miterlebt haben. Die Rathauskorrespondenz hat mit Unterstützung der Magistratsabteilung 23 - Wirtschaft, Arbeit und Statistik einen Überblick zusammengestellt.

Tatort Sarajevo

Das Attentat auf den damaligen Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajevo war der Auslöser für den Ersten Weltkrieg. Am 28. Juli 2014 erfolgte schließlich die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien. Laut Wiener Stadt- und Landesarchiv verzeichnete Österreich-Ungarn zu der Zeit 53 Millionen BürgerInnen. Durch die unerbittlichen Kämpfe sind Millionen Menschen in viereinhalb Jahren Krieg gestorben. Unterernährung und überfüllte Spitäler waren häufige Todesursachen, darüber hinaus starben rund 4.500 Wienerinnen und Wiener an der "Spanischen Grippe".

398 ZeitzeugInnen in Wien

Im Juli 2014 leben in Wien noch 341 Frauen und 57 Männer, die den Ausbruch dieses schrecklichen Ereignisses unserer Geschichte miterlebt haben. Davon sind 384 österreichische StaatsbürgerInnen und 325 wurden auch in Österreich geboren. Döbling, der 19. Wiener Gemeindebezirk, nimmt mit 35 Personen den Großteil der ZeitzeugInnen ein, die wenigsten leben im 8. Bezirk, nämlich genau drei Personen. Im 1. Bezirk "Innere Stadt", dem ältesten Bezirk Wiens, verbringen heute acht Überlebende aus dem Ersten Weltkrieg ihren Lebensabend. In Wien Favoriten, dem Bezirk mit der größten Bevölkerungsdichte, werden 35 ZeitzeugInnen verzeichnet.

Aus Geschichte lernen

Doch auch diese Zeitzeugen werden immer weniger. Damit sich Geschichte nicht wiederholen kann, ist es umso wichtiger dafür Sorge zu tragen, dass Menschen aus der Vergangenheit lernen. Zahlreiche Ausstellungen in Wien erinnern an die Jahre 1914 bis 1918. Weitere Informationen und einen Überblick über den Ersten Weltkrieg bietet die Website www.erster-weltkrieg.wien.gv.at/, aufbereitet von der Wienbibliothek und dem Wiener Stadt- und Landesarchiv.

Die Bevölkerung in Wien, die den Ausbruch des Ersten Weltkrieges miterlebte, umfasst im Juli 2014 insgesamt 398 Personen. Die nachfolgende Tabelle zeigt alle Bezirke im Detail:

Bezirke ZeitzeugInnen 1 8 2 28 3 22 4 10 5 12 6 6 7 5 8 3 9 13 10 35 11 8 12 25 13 24 14 23 15 18 16 17 17 12 18 19 19 35 20 7 21 18 22 25 23 25 Wien 398

(Schluss) hid

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Daniela Higlsperger, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010